Die Natur von Rhodos

Anziehungspunkt für viele Besucher.

Gerade die Natur von Rhodos gilt als Anziehungspunkt für viele Besucher dieser griechischen Insel. Das Innere von Rhodos wird von vor allem grünen Berglandschaften geprägt.

Die Natur von Rhodos
Rhodos eine grüne Insel – Zum Vergrössern anklicken

Tipps Rhodos:
Hotels Rhodos

Das Cottage am Wasser

Die Niarbyl Bay mit dem Cottage am Wasser.

Die Niarbyl Bay ist eine wunderschöne Bucht auf der Insel Isle of Man.
Das Cottage am Wasser wirkt sehr idyllisch an dieser Stelle und ist wohl das meist fotografierte Cottage der Insel.

Das Cottage am Wasser
Idyllisch am Wasser – Zum Vergrössern anklicken

Reiseangebote für Isle of Man | Reisen Shop

Der Leuchtturm La Corbière im Wasser

Bei Flut befindet sich der Leuchtturm La Corbière im Wasser des Meeres.

Der Leuchtturm La Corbière liegt auf einer Gezeiteninsel im Meer, umgeben von dunklen Felsen. Bei Ebbe kann man über den Damm zum Leuchtturm laufen, vorbei an Felsbecken und Sandstränden, um einen Teil der Insel zu entdecken, der sich erst bei Ebbe zeigt. Ein Alarm warnt die Besucher, wenn die Flut zurückkehrt und es Zeit ist, den Damm zu verlassen. Der Leuchtturm La Corbière gehört zur Kanalinsel Jersey.

Der Leuchtturm La Corbière
Nur bei Ebbe kan man den Leuchtturm zu Fuss erreichen – Zum Vergrössern anklicken

Reiseangebote für die Kanalinseln | Reisen Shop

Die Halbinsel von Paleokastritsa

Auf dieser Halbinsel liegt das Kloster von Paleokastritsa.

Paleocastritsa auf der griechischen Insel Korfu ist nicht nur als Badeort beliebt, sondern auch wegen seiner schönen Lage.
Zwei reizvolle Buchten sind durch eine Halbinsel getrennt. Auf dieser Halbinsel liegt das Kloster von Paleokastritsa, dass gerne von Touristen besucht wird.

Die Halbinsel von Paleokastritsa
Die Halbinsel trennt zwei Buchten – Zum Vergrössern anklicken

Tee von den Azoren

Die einzige Teeplantage von Europa befindet sich auf den Azoren.

Chinesen aus Macao

Die Teekultur wurde auf den Azoren im Jahr 1878 durch Chinesen aus Macao etabliert. Erste Samen der Teepflanzen gelangten aber bereits 1820 durch den Seefahrer Jaquinto Leite auf die Inseln, der aus Brasilien zurückkehrte.

Tee von den Azoren ist von aussergewöhnlicher Qualität

Die „Fábrica de Chá Gorreana“ ist die einzige Teeplantage Europas. Sie befindet sich bei Gorreana auf der Insel Sao Miguel und wurde 1883 von Ermelinda Gago da Camara und ihrem Sohn gegründet. Seit fünf Generationen betreibt die Familie die 40 ha grosse Teeplantage mit eigener Verarbeitung und pflegt die orientalische Teekultur.
Pro Jahr werden rund 33 Tonnen Bio-Tee von aussergewöhnlicher Qualität produziert. Das milde Klima und die sauren Böden sind das perfekte Ambiente für Teesorten, die zu den Besten der Welt gehören. Die Teeblätter werden als veredelte Schwarz- oder Grüntees in unterschiedlichen Qualitäten angeboten.

Tee von den Azoren

Chá Gorreana ist immer einen Ausflug wert

Ein Besuch der Gorreana Plantage ist nicht nur für Teeliebhaber interessant. Das riesige Areal lädt auch zum Wandern ein.
In der Boutique können Besucher frisch aufgebrühten Tee von den Azoren geniessen und alle Teesorten kaufen. Besonders schön ist eine „Teatime“ im weitläufigen, üppig blühenden Garten mit spektakulärem Meerblick.
Auf dem Gelände befindet sich auch ein Museum, indem die Herstellung von Tee erklärt wird. Bemerkenswert sind die „Marshall“ Maschinen aus dem Jahr 1840. Die Plantage ist täglich geöffnet.

Reiseangebote für die Azoren | Reisen Shop

Copyright Bild: Aad Poppelier