Springbrunnen bei Osborne House

Feriendomizil von Queen Victoria.

Osborne House auf der englischen Insel Isle of Wight wurde zwischen 1845 und 1851 von Thomas Cubitt nach einem Entwurf von Prinz Albert, dem Ehemann von Queen Victoria, gebaut. Das stattliche Osborne House, in der Nähe der Küstenstadt Cowes, diente Victoria und ihrer Familie als Feriendomizil mit grossem Garten. Umgeben von Bäumen, Pflanzen und Blumen findet der Besucher in diesen Gärten auch mehrere grosse Springbrunnen.

Springbrunnen bei Osborne House
Springbrunnen bei Osborne House – Zum Vergrössern anklicken

Das Odeon von Kos

in der Altstadt von Kos.

Zu den bedeutenden Bauwerken in der Altstadt von Kos auf der griechischen Insel Kos gehört das restaurierte römische Amphitheater Odeon. Ursprünglich war es ein überdachtes Gebäude mit etwa 750 Sitzplätzen. Es war durch einen Korridor in zwei Teile geteilt. In den letzten Jahren wurden Anstrengungen unternommen, um das Gelände besonders hervorzuheben.

Das Odeon von Kos
Ursprünglich war es ein überdachtes Gebäude – Zum Vergrössern anklicken

Torralba d’en Salord

ist eine gut erhaltene archäologische Ausgrabungsstätte.

Das prähistorische Dorf ‚Torralba d’en Salord‘ auf der spanischen Insel Menorca zeichnet sich durch eines der am besten erhaltenen archäologischen Ausgrabungsstätten der Insel aus.
Das Dorf gehört zur talayotischen Periode und war vom 10. Jahrhundert v. Chr. bis zur Römerzeit bewohnt. Es gibt auch Spuren einer Besiedlung während des Mittelalters.

Torralba d'en Salord
archäologische Ausgrabungsstätte – Zum Vergrössern anklicken

Fermain Bay Guernsey

an der Ostküste der Kanalinsel.

Die Fermain Bay ist einer der schönsten versteckten Strände auf Guernsey. Die Kieselsteinbucht liegt versteckt an der zerklüfteten Ostküste und ist ein schöner Spaziergang von St. Peter Port aus entlang des Klippenwegs. Das kristallklare Wasser jenseits des Strandes lädt zum Schwimmen ein, und das Fermain Beach Cafe ist ein fabelhafter Ort zum Sitzen und Entspannen.

Fermain Bay Guernsey
an der zerklüfteten Ostküste – Zum Vergrössern anklicken

Convento de San Francisco in Garachico

ist heute ein Museum.

Der Convento de San Francisco ist ein ehemaliges Kloster des Franziskanerordens in der Stadt Garachico auf der spanischen Insel Teneriffa.
Heute ist das prachtvolle Gebäude, das an einem idyllischen Platz in Garachico liegt, ein Museum über die Geschichte dieses Ortes und über den Vulkanismus auf Teneriffa.

Convento de San Francisco in Garachico
Der Convento de San Francisco ist ein ehemaliges Kloster – Zum Vergrössern anklicken

Kritinia Castle auf Rhodos

ist auch als Kastellos bekannt.

Die Ruinen der Burg Kritinia bieten einen atemberaubenden Blick auf die Westküste der griechischen Insel Rhodos und die Nachbarinsel Chalki. Diese Festung aus dem Jahr 1472 befindet sich auf einem mächtigen Felskegel und ist auch als Kastellos bekannt. Steile Stufen führen hinauf zu den Resten des ehemaligen Johanniterschlosses.

Kritinia Castle auf Rhodos
Die Festung befindet sich auf einem mächtigen Felskegel – Zum Vergrössern anklicken

Diese Website verwendet funktionale, analytische und Tracking Cookies sowie ähnliche Technologien, um Informationen über die Nutzung der Website zu sammeln und Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dritte können auch Cookies setzen, um Ihr Internetverhalten zu verfolgen um Ihnen personalisierte Werbung innerhalb und/oder ausserhalb unserer Website anzuzeigen. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen