Der Terra Nostra Park auf der Insel Sao Miguel

Der Terra Nostra Park auf der Azoreninsel Sao Miguel ist eigentlich ein grosser botanischer Garten.

Terra Nostra Park
Terra Nostra Park

Auf der Azoreninsel Sao Miguel liegt in dem Ort Furnas ein Highlight der Insel: der Terra Nostra Park (Parque Terra Nostra).

Man findet den Park in unmittelbarer Nähe des Hotels mit dem gleichen Namen. Dieser Park wurde im 18. Jahrhundert realisiert und man könnte ihn eigentlich als botanischen Garten bezeichnen. Man findet hier eine beeindruckende Vielzahl an fast immer blühenden Pflanzen und Blumen. Auch findet man hier desweiteren kleine Seen und sehr viele Bäume wovon die meisten bereits seit Jahrhunderten hier stehen.

Die Insel Sao Miguel, eine Insel vulkanischen Ursprungs, hat viele Warmwasserquellen, die man gerade in Furnas sehr oft sehen kann. Der Terra Nostra Park profitiert davon mit einem Thermalbad. Das Bad kann von Besuchern zur Entspannung benutzt werden.

Copyright Bild: Aad

Reiseangebote für die Azoren | Reisen Shop

Azoren und Kanalinseln ganz neu

Die Webseiten über die Azoren und über die Kanalinseln haben ein neues Aussehen.

Das Weblog ‚Islands Surflog‘ gehört zu der Webseite Islandpassions.
Diese Webseite beschäftigt sich mit Inseln in Europa und bietet vor allem kompakte Informationen.
Seit einigen Jahren gibt es daneben auch spezialisierte Themen-Websites zu einzelnen Inseln und diese werden von den Besuchern gut angenommen weil sie dort gezielt die gewünschten Informationen für einen Urlaub finden können.
Zwei dieser Themen-Websites wurden voll überarbeitet und haben ein ganz neues Aussehen bekommen. Ausserdem werden beide Webseiten ab jetzt regelmässig neue Inhalte bekommen, damit der Besucher noch besser bedient werden kann.
Falls Ihr Interesse geweckt sein sollte, dann sehen Sie hier beide Webseiten und finden Sie auch den Link damit Sie die Webseite besuchen können.

LINK: Reiseportal die Azoren

Webseite Azoren - Portugal
Webseite Azoren - Portugal

LINK: Reiseportal Kanalinseln

Webseite Kanalinseln
Webseite Kanalinseln

Sete Cidades auf den Azoren

Sete Cidades liegt als Kratersee in einem grossen Vulkankrater. Im Krater liegt, direkt am See, das Dorf mit dem gleichen Namen.

Sete Cidades Azoren
Sete Cidades Azoren

Sete Cidades ist ein Kratersee der wundervoll gelegen ist auf der Azoreninsel Sao Miguel.
Der See hat eine Fläche von 4,35 Kilometern und besteht eigentlich aus zwei Seen, wovon der eine blau und der andere grün ist.
Sete Cidades liegt als Kratersee in einem grossen Vulkankrater. Im Krater liegt, direkt am See, das Dorf mit dem gleichen Namen. Das Dorf Sete Cidades hat keine Hotels, jedoch einige Ferienwohnungen.
Am Kraterrand hat man von verschiedenen Stellen aus eine fantastische Aussicht über den See und der umliegenden Landschaft.
Die Umgebung des Sees ist ein wahres Wanderparadies für Naturliebhaber. Bemerkenswert ist die Ruhe und Stille die man hier vorfindet.
Bei einem Besuch der Insel Sao Miguel sollte man auf jeden Fall den Kratersee Sete Cidades besuchen.

Reiseangebote für die Azoren | Reisen Shop

Copyright foto: Francisco Botelho

Pico Alto auf der Insel Pico

Der Pico Alto ist 2351 meter hoch. Der Gipfel befeindet sich fast immer in den Wolken.

Auf der Azoreninsel Pico liegt der Pico Alto. ‚Pico Alto‘ bedeutet ‚hoher Berg‘.
Der Pico Alto ist der höchste Berg der Insel. Der Pico Alto ist auch der höchste Berg der 9 Azoreninseln.
Aber nicht genug, der Pico Alto ist auch noch der höchste Berg von Portugal.
Die Azoren gehören zu Portugal.

Der Pico Alto ist 2351 meter hoch. Der Gipfel befeindet sich fast immer in den Wolken.

Pico Alto auf der Insel Pico
Pico Alto auf der Azoreninsel Pico

Copyright Bild: Francisco Botelho

Reiseangebote für die Azoren | Reisen Shop

Strände auf den Azoren

Auf den portugiesichen Inseln der Azoren gibt es auch Strände. Weniger Strände als auf den spanischen Inseln aber es gibt sie.

Strand Azoren
Strand Azoren

Strände auf den Azoren

Auf den portugiesichen Inseln der Azoren gibt es auch Strände. Weniger Strände als auf den spanischen Inseln aber es gibt sie.

Gerade auf der ruhigen Insel Santa Maria gibt es sehr schöne Sandstrände. Hier gibt es die meisten Stunden an Sonne der ganzen Azoren. Ausserdem sind diese Strände wunderschön an Buchten gelegen.

Auf den anderen acht Inseln der Azoren sind die Strände im allgemeinen nicht weiss sondern schwarz. Hier führt die Erosion von Basaltlava zu schwarzen Stränden.

Reiseangebote für die Azoren | Reisen Shop

Wale beobachten auf den Azoren

Auf diesen Inseln kann man Delfine und Wale beobachten. Für viele Menschen ist es ein lang gehegter Wunsch einmal Wale und Delfine in der freien Natur (auf dem Meer) beobachten zu können.

Wale beobachten auf den Azoren
Wale beobachten auf den Azoren

Wale und Delfine

Die 9 Inseln der Azoren im Atlantik gehören zu Portugal. Auf diesen Inseln kann man Delfine und Wale beobachten. Für viele Menschen ist es ein lang gehegter Wunsch einmal Wale und Delfine in der freien Natur (auf dem Meer) beobachten zu können. Man kann dabei sogar den Pottwal begegnen. Die Suche nach den Walen und Delfinen in den Gewässern der Azoren wird Walbeobachtung oder ‚Whale Watching‘ genannt.

Wann macht man Whale Watching?

Im Prinzip ist es im ganzen Jahr möglich. Die beste Periode ist jedoch von Mai bis Oktober.
Im Winter ist die Chance diese Tiere auch tatsächlich beobachten zu können sehr viel geringer.

WIe kann ich Wale beobachten?

Auf fast allen Inseln der Azoren gibt es Anbieter zum Whale Watching. Sie bieten Bootsfahrten an wobei man gezielt Delfine und Wale zum Beobachten sucht.

Copyright foto: Aad

Reiseangebote für die Azoren | Reisen Shop