Ramsey Küstenstadt der Insel Man

Ramsey ist eine interessante Küstenstadt der Insel Isle of Man.

Ramsey Küstenstadt mit Charakter

Ramsey ist nach Douglas die zweitgrösste Stadt auf der Isle of Man. Der idyllische Ort hat etwa 7.300 Einwohner und liegt in einer Bucht im Norden der Insel.
Abgesehen von einer bewegten Geschichte, die besonders durch die Wikinger und eine bedeutende Schlacht des früheren schottischen Königs Robert the Bruce im Jahre 1313 geprägt wurde, zeichnet sich das Städtchen heutzutage insbesondere durch seine beschauliche Lage direkt am Meer aus.

Küstenstadt Ramsey
Küstenstadt Ramsey

Ramsey erleben und entspannen

Sehenswertes bietet der Ort nicht nur in der grünen Inselnatur der direkten Umgebung, die interessante historische Stätten wie beispielsweise einige neolithische Gräber beherbergt.
Bekannt ist Ramsey auch für seine Swing Bridge, eine Drehbrücke, die während der viktorianischen Zeit am Ende des 19. Jahrhunderts gebaut wurde.
Besucher und Einheimische entspannen zudem besonders gerne im Mooragh Park, wo diverse Freizeitaktivitäten angeboten werden. Hierzu zählen Crown Green Bowling (eine Art Boule auf grünem Rasen), Tennis, Golf, Bootsfahrten und Skate Boarding sowie BMX auf einer extra hierfür angelegten Fläche. Spielplätze für die Kleinsten runden das Angebot in familienfreundlicher Weise ab.

Swing Bridge
Ramsey mit Swing Bridge

Very British !

In Ramsey erleben Besucher das typisch englische Flair einer malerischen Küstenstadt.
Bei Hafenspaziergängen in Ramsey und einem Ausflug zum Point of Ayre Leuchtturm, der ganz im Norden der Insel liegt, lässt sich die Schönheit der charakteristisch-englischen Atmosphäre am besten erleben.

Reiseangebote für Isle of Man | Reisen Shop