Wandern auf Madeira

Wanderungen auf der Insel Madeira.

Küste Madeira
Küste Madeira

Die portugiesische Insel Madeira hat ganzjährig ein angenehmes und sonniges Klima. Man kann sich im ganzen Jahr an der schönen Natur erfreuen.
Viele Menschen die Madeira besuchen kommen daher zum Wandern. Auf der Insel gibt es viele Wanderrouten. Auch Parks und Gärten laden dazu ein. Aber auch Wanderungen in den Bergen sind sehr beliebt.
Daneben gibt es noch Levada-Wanderungen. Eine Levada ist ein kleiner Kanal der Wasser aus dem Norden der Insel in den Süden führt. Neben den Levadas gibt es kleine Wege, die man zur Reinigung der Levadas gebaut hat.
Viele Wanderrouten von heute führen entlang der Levadas. Bei solchen Levada-Wanderungen erreicht man die schönsten Ecken der Insel. Levadas führen in Lorbeerwälder oder zu kleinen Seen, zu Wasserfällen, Schluchten und zu schönen Aussichtspunkten. Levada-Wanderungen sollte man in einer Gruppe mit einem Fremdenführer unternehmen. Solche Wanderungen werden auf der ganzen Insel angeboten.

Reiseangebote für Madeira | Reisen Shop

In den Bergen
In den Bergen

Impression Porto Santo: die Küste

Porto Santo ist die Nachbarinsel von Madeira.

Die Küste von Porto Santo.
Porto Santo ist die Nachbarinsel von Madeira.

Küste Porto Santo
Küste Porto Santo - zum Vergrössern anklicken

Reiseangebote für Madeira | Reisen Shop

Madeira: Im Korb den Berg runter

Auf Madeira kann man im Korb den Berg runter.

Toboggan Madeira
Toboggan Madeira

Auf der portugiesischen Insel Madeira kann man im Ort Monte, oberhalb der Hauptstadt Funchal, in einem Korb (Toboggan genannt) den 1800 Meter hohen Berg ‚hinunterfahren‘.
Ein Toboggan ist ein Korbschlitten mit Holzkufen. Während der 4000-Meter-Abfahrt von Monte (in 1800 Meter Höhe) nach Funchal wird der Korb mit Fahrgästen von zwei Carreiros in Traditionstracht gesteuert.
Die Bewohner von Monte benutzten vor allem im 19. Jahrhrundert diese Art des Reisens wenn sie Funchal besuchten. Der Zurückweg war weitaus beschwerlicher, denn man musste den Berg wieder zu Fuss hinauf.
Eine Fahrt im Toboggan ist irgendwie Nervenkitzel und nicht für jeden geeignet. Man fährt mit einer Geschwindigkeit von bis zu 45 Km pro Stunde durch schmale Gassen den Berg runter.
Diese Korbschlittenfahrten sind jedoch bei Touristen sehr beliebt, denn sie finden jeden Tag andauernd statt.
Die Carreiros haben keinen einfachen Job, denn nach jeder Fahrt müssen die Toboggans wieder nach oben geschleppt werden.

Reiseangebote für Madeira | Reisen Shop

Impression Madeira: Funchal

Funchal ist die Hauptstadt von Madeira.

Blick auf Funchal.
Funchal ist die Hauptstadt der portugiesischen Insel Madeira.

Funchal - Madeira
Funchal - Madeira - zum Vergrössern anklicken

Reiseangebote für Madeira | Reisen Shop

Die Kurven von Madeira

Hinter jeder Kurve auf der Insel Madeira findet man ein neues beeindruckendes Panorama.

Linktipp: Christmas Online

Auf der portugiesischen Insel Madeira gibt es vor allem im Landesinneren sehr viele Strassen mit Kurven. Nicht selten sind es Haarnadelkurven.
Hinter jeder Kurve findet man ein neues beeindruckendes Panorama.
Für Madeira-Reisende mit Mietauto sind solche Fahrten ein wahres Abenteuer.
Man baut immer mehr Tunnel auf dieser Insel, damit man schneller vom einem zum anderen Ort gelangen kann.

Die Kurven von Madeira
Madeira hat viele Kurven - zum Vergrössern anklicken

Reiseangebote für Madeira | Reisen Shop