Sausmarez Manor auf Guernsey

Das Vorzeigeherrenhaus Sausmarez Manor kann besichtigt werden und bietet zudem einen interessanten Park mit Freiluftgalerie.

Auf der Kanalinsel Guernsey befindet sich das Anwesen Sausmarez Manor, dessen Eigentümer, die Familie de Sausmarez, massgeblich an der Entwicklung des Eilandes beteiligt waren und auch heute noch sind.

Gerne besucht

Von Gästen gerne besucht wird der Bauernmarkt, der samstagmorgens hier stattfindet und auf dem unter anderem Fleisch- und Pflanzenprodukte, sowie handgefertigter Schmuck aus der Region angeboten wird.
Des Weiteren ist auf dem Gelände eine Edelstein- und Schmuckgalerie ebenso ansässig wie ein Handwerksbetrieb.
Konzerte, die für Touristen kostenlos zugänglich sind, finden häufig an Sonntagen statt, neben einem See können Inselbesucher in einer Teestube rasten.

Sausmarez Manor
Sausmarez Manor

Reiseangebote für die Kanalinseln | Reisen Shop

Sausmarez Manor besichtigen

Der Eigner des Vorzeigeherrenhauses Sausmarez Manor, Peter de Sausmarez, lässt seine Gäste gerne an der reichen Geschichte des Bilderbuchanwesens teilhaben, das aus dem 13. Jahrhundert stammt. In den Sommermonaten steht es Gästen frei, Sausmarez Manor zu besichtigen, als Urlaubsdomizil angemietet werden kann eine Wohnung im Parterre des Châteaus.

Der Park

Aufgrund des milden Klimas – Guernsey liegt am Golfstrom – wirkt der Park auf seine Besucher eher subtropisch als britisch. Die Bananenbäume sind mehrere Meter hoch, ebenso die Rhododendrenbüsche. Beeindruckende Farn- und Bambusgewächse bedecken Flächen, die sich bis zu den zwei kleinen Seen hin erstrecken.
Seit 1998 dient das Terrain auch als Freiluftgalerie. Zwischen Pflanzen versteckt befinden sich über 100 Skulpturen, die von Künstlern aus vielen Ländern erschaffen wurden.

Fort Grey auf Guernsey

Fort Grey ist der grösste der drei Festungstürme auf Guernsey und beherbergt auch ein Schiffswrackmuseum.

Das Fort Grey steht an der Westküste von Guernsey auf einer Erhebung in der Rocquaine Bay. Es ist nach Charles Gray benannt, der von 1797 – 1807 als Gouverneur auf Guernsey lebte und arbeitete.

Fort Grey ist ein Rundturm

Das kleine Fort ist ein sogenannter Martello Turm, der 1804 als Verteidigungsfeste errichtet wurde. Während der Zeit der Napoleonischen Kriege wurden diese besonderen Rundtürme auf dem britischen Festland und den Kanalinseln errichtet.
Fort Grey ist der grösste der drei Festungstürme auf Guernsey. Aufgrund seines Aussehens wird er auch ‚Cup and Saucer‘ (Tasse und Teller) von den Bewohnern der Region genannt. Er war ein wichtiger Versorgungsstandort für die britische Armee, wurde aber 1891 zum Preis von 185 britischen Pfund an den Staat übereignet.

Fort Grey
‚Cup and Saucer‘

Fort Grey als Schiffswrackmuseum

Seit einigen Jahren beherbergt der Grey Turm ein Schiffswrackmuseum mit sehr interessanten Ausstellungsstücken. Der Zeitrahmen der Sammlung beginnt mit der – im Jahr 1777 gesunkenen – MS ‚Sprightly‘ bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts. Zu den besonderen Exponaten gehören Teile der ‚Prosperty‘ und die Kanone der ‚Boreas‘, die 1807 vor dem Leuchtturm von ‚Les Hanois‘ versenkt wurde.

Reiseangebote für die Kanalinseln | Reisen Shop

Landsitz Sausmarez

Auf der Kanalinsel Guernsey gehört der Landsitz Sausmarez zu den Highlights.

Der Landsitz Sausmarez (‚Sausmarez Manor‘) auf der Kanalinsel Guernsey gehört zu den Highlights der Insel.
Das Landhaus stammt aus dem 13. Jahrhundert und verfügt über einen tropischen Garten und einen grossen Skulpturenpark.

Landsitz Sausmarez
Sausmarez Manor Guernsey – zum Vergrössern anklicken

Reiseangebote für die Kanalinseln | Reisen Shop

12 Uhr mittags auf Guernsey

Wachpersonal des Castle Cornet feuert 12 Uhr mittags die Kanone Richtung Hauptstadt ab.

Jeden Tag, ob Regen ob Sonne, findet auf der Kanalinsel Guernsey um 12 Uhr mittags die ‚Gun Ceremony‘ statt. Wachpersonal der Festung Castle Cornet feuert dann die grosse Kanone Richtung Hauptstadt Saint Peter Port ab.

12 Uhr mittags
Kanone Castle Cornet – zum Vergrössern anklicken

Reiseangebote für die Kanalinseln | Reisen Shop

St. Peter Port – die Stadt am Wasser

Die Hauptstadt St. Peter Port liegt auf der Kanalinsel Guernsey direkt am Wasser.

Vor einigen Wochen war ich auf der Kanalinsel Guernsey.
Das Bild zeigt die Hauptstadt Saint Peter Port. Diese Stadt liegt direkt am Wasser.

St. Peter Port
St. Peter Port – zum Vergrössern anklicken

Reiseangebote für die Kanalinseln | Reisen Shop

Kanalinseln mit dem Rad

Kanalinseln mit dem Rad.

Hamptonne Jersey

Es ist schon länger bekannt, dass man auf den Kanalinseln (Guernsey, Jersey, Sark, Alderney en Herm) lange Wanderungen machen kann, dass es Möglichkeiten zum Windsurfen, Reiten, Golfspielen, Tauchen oder Segeln gibt.
Ganz speziell ist die Erkundung einer oder mehrerer Inseln mit dem Rad. Auf der Kanalinsel Guernsey gibt es sogar Radtour-Routen.
Räder kann man beim Radverleih leihen und grössere Hotels haben oft Räder zur Verfügung für die Gäste.
Nur auf eine der Inseln sind Fahrräder verboten, auf Herm nämlich.

Tipp: Reiseportal Kanalinseln