Mont Orgueil auf der Kanalinsel Jersey

Die riesige mittelalterliche Festung Mont Orgueil thront über dem Dorf Gorey an der Ostküste der Kanalinsel Jersey.

Mont Orgueil

Eine riesige mittelalterliche Festung thront über dem Dorf Gorey an der Ostküste der Kanalinsel Jersey. Gorey besitzt einen grossen Hafen und eine sehenswerte anglikanische Kirche. Die Hauptattraktion des Ortes ist aber die Festung, die unter den Namen ‚Gorey Castle‘ und ‚Mont Orgueil‘ bekannt ist.

Mont Orgueil
Gorey Castle

Die Festung

Die Festung wurde ab dem Beginn des 13. Jahrhunderts erbaut. Das mächtige Bauwerk mit den dicken Mauern sollte die Insel – einen Vorposten der britischen Krone – vor fremden Eroberern schützen (gedacht war vor allem an die Franzosen!). Um 1470 erhielt die Festung Kanonen, damit die Verteidiger mit der modernisierten Waffentechnik mithalten konnten. Es wurde aber bald klar, dass die Festung nicht zu verteidigen war. Um 1600 kamen sogar Pläne auf, Mont Orgueil abzureissen, was der Insel-Gouverneur jedoch verhinderte. Die Festung diente dann als politisches Gefängnis. Im Jahr 1907 schenkte die britische Königsfamilie die Festung den Bewohnern von Jersey. Seit 1929 ist Gorey Castle der Bevölkerung zur Besichtigung zugänglich (mit einer Unterbrechung im Zweiten Weltkrieg, als die Festung nochmals für militärische Zwecke verwendet wurde).

Mont Orgueil besuchen

Der heutige Besucher sollte sich viel Zeit für eine Besichtigung der Festung nehmen. Vom Hafen aus führen viele Stufen hinauf zu der weitläufigen Festungsanlage. Wer den Weg bergauf überwunden hat, gelangt zuerst ins Vorwerk (‚Outer Ward‘), dann zum Eingangsbereich (der Besuch der Festung kostet Eintritt – es lohnt sich aber) und in den Zwinger (‚Lower Ward‘) und schliesslich in den Innenhof.
Innerhalb der Festung stehen alle Treppenhäuser, Türme und Gemächer zur Besichtigung offen.
Von den Türmen aus können die Besucher eine herrliche Aussicht geniessen: bei gutem Wetter sogar bis zur französischen Küste. In manchen der Gemächer sind ‚mittelalterlich‘ gekleidete Wachsfiguren ausgestellt. Im Keller befindet sich eine Dauerausstellung über Hexen und Hexenverfolgung im Mittelalter. Ein interessantes Kunstwerk ist in der grossen Eingangshalle zu sehen, der ‚Tree of Succession‘, eine Art dreidimensionaler Stammbaum der Königshäuser von Grossbritannien und Frankreich.

Reiseangebote für die Kanalinseln | Reisen Shop

Gorey Castle / Mont Orgueil ist in der Sommersaison (Anfang April bis Anfang November) täglich geöffnet. Im Winter gelten verkürzte Öffnungszeiten, da sollte man sich vorher informieren.

Copyright Bild: Tintangel®

Elizabeth Castle

Elizabeth Castle ist eine Festung vor der Küste der Kanalinsel Jersey.

Die Festung Elizabeth Castle liegt vor der Küste bei Saint Helier. Das Städtchen Saint Helier ist die Hauptstadt der Kanalinsel Jersey.

Elizabeth Castle
Elizabeth Castle – zum Vergrössern anklicken

Reiseangebote für die Kanalinseln | Reisen Shop

Die Festung Castelo de Sao Baptista

Die Portugiesen nutzten die Festung Castelo de Sao Baptista auf der Insel Terceira als Anlaufstelle zur Wasser- und Nahrungsaufnahme.

Eine Festung auf der Insel Terceira

Die strategische Lage der Inselgruppe der Azoren hat dazu geführt, dass die Portugiesen, die sich auf dem Weg nach Brasilien befanden, diese als Anlaufstelle zur Wasser- und Nahrungsaufnahme nutzten. Ausserdem waren damals in dieser Gegend Piraten unterwegs, sodass auch Kriegsschiffe irgendwo stationiert werden mussten.
Man baute auch auf der Insel Terceira Häfen und Festungen.
Die wichtigste Festung befindet sich nahe der Inselhauptstadt Angra do Heroísmo.
Die Hauptstadt ist 1534 gegründet worden und wurde zugleich Bischofssitz. Sie diente als Knotenpunkt für die Schifffahrt zwischen Europa, Indien und Brasilien.

Castelo de Sao Baptista
Die Festung Castelo de Sao Baptista

Die Festung Castelo de Sao Baptista

Hier wurden die Schätze der Eroberer umgeladen, alles im Schutze von der Festung Castelo de Sao Baptista, was auf Deutsch so viel wie das ‚Schloss von St. Johannes des Täufers‘ bedeutet. Entworfen wurde die Festungsanlage von dem italienischen Militärarchitekten Tommaso Benedetto im Jahr 1567. Nach bewegter Geschichte mit mehreren Eroberungen durch die Spanier und Briten wurde die Anlage von einigen Erdbeben heimgesucht. Die Festungsanlage mit Tor und mächtigen Mauern ist grösstenteils sehr gut erhalten und zu besichtigen.

Reiseangebote für die Azoren | Reisen Shop

Festung am Hafen

Ritter bauten eine Festung im Hafen von Kos-Stadt auf der Insel Kos.

Diese Festung, von Rittern erbaut als Verteidigung, befindet sich am Hafen von Kos-Stadt.
Kos-Stadt ist die Hauptstadt der griechischen Insel Kos.
Innerhalb der Mauern stolpert man buchstäblich fast über die Reste aus römischen Zeiten.

Festung
Festung – zum Vergrössern anklicken

Reiseangebote für Kos | Reisen Shop