Reise-Zubehör

Als ich letzte Woche Hamburg besuchte bin ich mit dem Zug gereist.
Im Zug und auf den Bahnhöfen habe ich mal darauf geachtet was
Menschen alles mitschleppen wenn sie verreisen.
Ohne lange nachzudenken darf ich heute feststellen, dass es drei
Utensilien gibt die man sehr oft sieht.

Der heutige Koffer sieht so aus:

koffer

Viele Reisende können nicht ohne:

handy

Auch sehr oft gesehen:

mp3

3 Gedanken zu „Reise-Zubehör“

  1. Hm, nun gut, mein Koffer sah auch so aus nur vieeeeel kleiner, Handy hatte ich dabei, aber nicht benutzt. Ist bei mir nur ein Notfallgerät und Notfall gab’s nicht :-). Und Letzteres Gerät besitze ich gar nicht. Bin aber trotzdem sehr gut und entspannt gefahren. Und jetzt freu ich mich aber auf Hamburgbilder von dir, bitte bitte.
    Tschüssi Brigitte

  2. Hola cor,
    mit dem Flugzeug reise ich ganz gerne, gilt es doch lange Strecken zu überbrücken, aber die Bahn wird nie mein Favorit. Bahnhöfe, Bahnsteige und die überfüllten und verspäteten Züge sind mir ein Greuel. Da ist die Reise mit meinem Auto weitaus komfortabler und entspannter, inkl. Musik oder Autotelefon, den Komfort bietet mir kein Zug. Und das Gepäckschleppen entfällt auch.
    Handy hat meine Frau, die kann das auch gut bedienen …lach und so ein MP3 Player finde ich am Strand mal ganz nützlich. Ich wollte, ich könnte an irgendeinem augenblicklich die Sonne genießen.
    Dir ein schönes Wochenende
    Lucki

  3. Hallo Cor, das hast du gut beobachtet. Wobei das sicher altersabhängig ist. Der Koffer mit Rollen allerdings ist wohl gang und gebe, von den Rucksackreiseneden mal abgesehen. Das Handy vermute ich am meisten bei den Geschäftsreisenden, denn wenn ich in Urlaub fahre, dann braucht mich keiner anzurufen. Und die Krachmacher mit den Ohrstöpseln – na ja, das findet man vermutlich am ehesten in der Altersgruppe 14 – 35 Jahre.
    Lieben Gruß
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*