Britische Jungferninseln

Die Inseln der britischen Jungferninseln befinden sich in der südlichen Karibik.

Im Karibik

Die britischen Jungferninseln sind Teil der Kleinen Antillen in der südlichen Karibik. Die Inselgruppe schliesst rund 60 Inseln und Riffe ein, die sich rund 100 km von der Küste Puerto Ricos entfernt, am nördlichen Rand der Kleinen Antillen erstrecken. Die Gesamtfläche der Britischen Jungferninseln beträgt rund 152 km².
Die rund 28.000 Einwohner des britischen Überseegebiets leben auf 16 Inseln. Hauptinseln sind Tortola, Virgin Gorda, Anegada und Jost von Dyke.

Road Town

Die Hauptstadt Road Town auf Tortola ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum mit den meisten Einwohnern. In der Hauptstadt befinden sich zahlreiche Offshorebohrung-Finanzfirmen, die neben Tourismus und Dienstleistungen zur Haupterwerbsquelle der Inselgruppe gehören.

Kreuzfahrtschiffe

Die britischen Jungferninseln werden vielfach von Kreuzfahrtschiffen und Segeljachten angelaufen. Das durchgehend milde Klima mit moderaten Temperaturen und eine bezaubernde Vegetation machen die Inselgruppe zu einem der beliebten Ganzjahresziele in der Karibik.

Mehr über Tortola

Die Hauptinsel Tortola ist der erste Anlaufpunkt für Besucher der britischen Jungferninseln. Die Hauptstadt Road Town bietet eine gute Infrastruktur mit internationalem Flughafen und großem Seehafen mit Kreuzfahrtterminal. Die meisten großen Reedereien besuchen Tortola auf regelmässigen Routen. Besonders beeindruckend ist der koloniale Charme der kleinen Hauptstadt mit seinem alten Kern und einem fantastischen botanischen Garten.
Über die Insel verteilt stehen Ruinen aus der Zeit der Piraten. Sehenswert sind „The Dungeon“ und Fort Recovery. Der höchste Berg der Inselgruppe befindet sich im Zentrum der Insel Tortola. Der Mount Sage ist 523 m und von dichtem Dschungel umgeben. Geführte Wanderungen erschliessen das Gebiet bis zu den schönen Stränden an den Küsten von Tortola.

Britische Jungferninseln
Tortola

Britische Jungferninseln: perfektes Segelrevier

Virgin Gorda und Anegada gehören zu den Karibikinseln mit den schönsten, kilometerlangen und fast menschenleeren Sandstränden. Das berühmte Hufeisen Riff vor Anegada bietet hervorragende Spots zum Schnorcheln und Tauchen.
Bei Seglern sind die geschützten Naturhäfen von Norman Island und Jost van Dyke besonders beliebt. Zwischen diesen Inseln herrschen ideale Bedingungen zum Hochsee-Segeln.

photo by: Gail Frederick

Ein Leuchtturm auf Jersey

La Corbière ist ein Leuchtturm auf Jersey.

Ein bekannter Leuchtturm auf Jersey ist La Corbière.
Dieser bekannte Leuchtturm befindet sich auf einer Felsenpartie vor der Küste im Südwesten der Kanalinsel Jersey.

Leuchtturm auf Jersey
Felsenpartie mit La Corbière – zum Vergrössern anklicken

Reiseangebote für die Kanalinseln | Reisen Shop

Achilleion

Die Villa Achilleion auf Korfu wurde von 1890 bis 1892 gebaut.

Die Villa Achilleion war das Ferienhaus der österreichischen Kaiserin Sissi auf der griechischen Insel Korfu.
Achilleion wurde in den Jahren 1890 – 1892 gebaut.
Die Villa wird in den Sommermonaten täglich von vielen Touristen besucht.

Achilleion
Die Villa Achilleion – zum Vergrössern anklicken

Im Osten von Funchal

Der Osten von Funchal auf der Insel Madeira.

Das Bild zeigt den Osten von Funchal.
Funchal ist die Hauptstadt der portugiesischen Insel Madeira.
Man sieht u.a. die direkt am Meer gelegene Festung Santiago.

Osten von Funchal
Blick auf den Osten von Funchal – zum Vergrössern anklicken

Reiseangebote für Madeira | Reisen Shop

Die Insel Sao Miguel

Die Insel Sao Miguel gilt als Hochgenuss für Naturliebhaber.

Die grüne Insel

Die Hauptinsel der Azoren, Sao Miguel, besticht nicht nur durch ihre landschaftliche Schönheit. Nicht umsonst wird sie ‚Ilha Verde‘, die grüne Insel, genannt. Ihre üppige Vegetation, die urwüchsigen Wälder und ihre abwechslungsreiche Flora und Fauna sind ein Hochgenuss für den Naturliebhaber.
Tee- und Ananasplantagen, Tabak, Wein und Zuckerrohr gelten als natürliche Früchte der Insel.

Beeindruckende Landschaft

Die beeindruckende Landschaft im Westteil der Insel lädt ein zu ausgiebigen Wanderungen. Viele idyllische Kraterseen finden sich in Caldeira das Sete Cidades. Die älteste Gebirgsregion ist die im Osten gelegene Pico da Vara. Das ganze Gebiet kann seinen vulkanischen Ursprung nicht verschleiern. Romantische Täler und Hochplateaus wechseln sich ab.

Die Insel Sao Miguel: Strand, Klippen und Wälder

Natürlich bietet die Insel Sao Miguel auch traumhafte Meereseindrücke. Der tiefblaue Ozean brandet an den fast pechschwarzen Strand. Auch steile Klippen sind zu finden, auf denen sich üppige Wälder ins Landesinnere ziehen.

Die Insel Sao Miguel
Ponta Derlgada

Ponta Delgada und Furnas

Auf Sao Miguel finden wir auch die Stadt Ponta Delgada. Sie ist die Hauptstadt der Azoren die auch für Besucher der Azoren so einiges zu bieten hat.
Beliebt sind auch die heissen Schwefelquellen in Furnas, einem beschaulichen Städtchen. Mehr als 22 heisse Quellen und vulkanisch aufgeheizte Bachläufe laden zum Entspannen ein. Hier ist auch der bekannte botanische Park ‚Parque Terra Nostra‘ zu finden.

Die Insel Sao Miguel: Unterkunft

Um eine geeignete Unterkunft braucht sich der Gast auf Sao Miguel keine Gedanken zu machen: Zahlreiche Hotels, Pensionen und Privatunterkünfte bieten für jeden Geschmack und auch jeden Geldbeutel die geeignete Unterkunft.

Reiseangebote für die Azoren | Reisen Shop

Der Landsitz Osborne House

Der Landsitz Osborne House liegt auf der Insel Isle of Wight.

Auf der englischen Insel Isle of Wight liegt der königliche Landsitz Osborne House.
Hier erholte sich die britische Königin Victoria (1819-1901) von den Regierungsgeschäften.
Sie verstarb hier im Jahr 1901.
Heute gilt der Landsitz Osborne House als touristisches Highlight der Insel.

Landsitz Osborne House
Im Garten von Osborne House – zum Vergrössern anklicken

Reiseangebote für Isle of Wight | Reisen Shop