Die Bucht von Moulin Huet

In der Bucht von Moulin Huet gibt es schöne Aussichten.

Bereits der französische Maler Renoir liebte die Bucht von Moulin Huet auf der Kanalinsel Guernsey. Er hat hier viele Bilder gemalt.
Die Bucht von Moulin Huet befindet sich im Süden der Insel und ist sehr beliebt bei Wanderer und Naturliebhaber.
Besucher finden hier auch einen Sandstrand und ein kleines Café.

Die Bucht von Moulin Huet
Schöne Aussichten gibt es hier – zum Vergrössern anklicken

Reiseangebote für die Kanalinseln | Reisen Shop

Das Arboretum der Insel Man

Das Arboretum der Insel Man befindet sich bei St. John’s im Tynwald Nationalpark.

Tynwald Nationalpark

Der Tynwald Nationalpark bei St. John`s ist ein besonderer, traditionsreicher Ort auf der Isle of Man. Er wurde 1979 im Gedenken an den Jahrestag des Manx Millenium, der Gründung des Parlaments von Tynwald, eröffnet und gehört zu den attraktiven Naturarealen der Insel.

Im Tynwald Nationalpark breitet sich, auf einer Fläche von 25 Hektar rund um den Tynwald Hill mit dem Parliament Field, das Arboretum der Insel Man aus.
In einem Arboretum befindet sich eine Sammlung von freiwachsenden, einheimischen und exotischen Holzgewächsen.
Besonders beeindruckend ist die Vielfalt der Pflanzen in den unterschiedlichen Arealen.

Das Arboretum der Insel Man
Tynwald Nationalpark

Zauberhafte Natur im Park

Das Arboretum der Insel Man kann auf einem geruhsamen Spaziergang erkundet werden. Ein Teich mit Wasservögeln lädt zur Rast ein. Dieser Abschnitt mit den vielen Ziersträuchern und sorgfältig angelegten Graswegen steht in einem interessanten Kontrast zu den anderen Arealen.
Die Graswege rund um den Teich und den Hügel tragen die Namen der 17 Pfarreien der Insel. Auf dem Hügel steht ein Unterschlupf, der vom Unternehmen Marks & Spencer gesponsert wurde. Von dort aus haben Besucher den besten Panoramablick in Richtung St. John`s.
Der nördliche und westliche Abschnitt des Tynwald Nationalparks ist den einheimischen Pflanzen und Gehölzen vorbehalten und präsentiert sich etwas ‚wilder‘ und naturbelassener.

Das Arboretum der Insel Man im Tynwald Nationalpark ist ganzjährig für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist kostenfrei. Am Eingang befindet sich ein großer Parkplatz.

Das Haus der Balkone

In La Orotava ist das Haus der Balkone eine Sehenswürdigkeit.

Auf der spanischen Insel Teneriffa befindet sich das ‚Casa de los Balcones‘, das Haus der Balkone.
Das Haus der Balkone ist eine Sehenswürdigkeit in der kleinen historischen Stadt La Orotava, im Norden der Insel.
Heute findet man hier ein Museum.

Haus der Balkone
Balkone im Haus der Balkone – zum Vergrössern anklicken

Reiseangebote für Teneriffa | Reisen Shop

Kleine Inseln bei Rhodos

Bei Rhodos gibt es viele vorgelagerte kleine Inseln.

Beim Besuch der Burgruine Kastellos auf der griechischen Insel Rhodos sah ich viele kleine Inseln.
Diese kleine Inseln bei Rhodos sind fast alle unbewohnt und gelten als Naturschutzgebiete.

Kleine Inseln bei Rhodos
Kleine Inseln bei Rhodos – zum Vergrössern anklicken

Farm auf der Insel Man

Das Freiluftmuseum zeigt diese Farm auf der Insel Man.

Dieses kleine Anwesen ist eine Farm auf der Insel Man.
Eine Farm so wie man sie vor allem im 19. Jahrhundert auf der Isle of Man vorfinden konnte.
Die gezeigte Farm findet man im Freiluftmuseum Cregneash.

Farm auf der Insel Man
Eine Farm im Freiluftmuseum

Reiseangebote für Isle of Man | Reisen Shop

Hamptonne Country Life Museum

Die Geschichte vom Landleben wird lebendig im Freilichtmuseum Country Life Museum auf der Kanalinsel Jersey.

Landleben schnuppern im Hamptonne Country Life Museum

Das Hamptonne Country Life Museum ist auf einer weitläufige Anlage ein beliebtes Freilichtmuseum, dass ihre Besucher in die ländliche Vergangenheit der Kanalinsel Jersey entführt und Kinder und Erwachsene begeistert.

Hamptonne Country Life Museum
Hamptonne Country Life Museum

Geschichte zum Anfassen

Die Gebäude und der Bauernhof überbrücken sechs Jahrhunderte Country Life Museum und hier wird Geschichte lebendig mit Charakteren aus der Vergangenheit, die den Hof bevölkern und spannende Geschichten zu erzählen wissen aus vergangenen Zeiten.
Man fühlt sich in der Tat in den Jahrhunderten zurückversetzt und für einige unbeschwerte Stunden kann man das einfache Landleben geniessen.

Hamptonne Country Life Museum
Im Museum

Verlorenes Wissen wiederbelebt

Aber nicht nur Geschichten werden erzählt, sondern auch alte Handwerkstraditionen von Jersey wieder aufgenommen und die Besucher lernen die Verfahren zur Herstellung von Cidre und die Besonderheiten der Äpfel von Jersey kennen. Ausserdem werden Workshops im Kreuzstich-Sticken angeboten, sodass man eine greifbare Erinnerung an die Stunden im Hamptonne Country Life Museum mit nach Hause nehmen kann.
Das Café lädt zu einer Verschnaufpause ein, bevor man die Wiesen entlang des kleinen Flüsschens erkunden kann oder die Kinder zu den Ferkel und Kälbern stromern, die ein Schlammbad geniessen.
Während des Jahres stehen immer wieder besondere Veranstaltungen auf dem Programm, ein Höhepunkt ist aber auf jeden Fall das volksfestähnliche La Faîs’sie d’Cidre, bei dem die traditionellen Verfahren zur Cidre-Herstellung im Mittelpunkt stehen.