Isle of Man

Isle of Man.

Die englische Insel Isle of Man (im Irischen Meer zwischen Grossbritannien und Irland) ist nicht nur wegen der Motorradrennen bekannt sondern auch wegen der ausserordentlichen Natur.

Isle of Man
-zum Vergrössern Bild anklicken-

Die Insel eignet sich für kleinere oder grössere Wanderungen, man kann Fahrradtouren machen aber auch viele Sehenswürdigkeiten besuchen. Die Dörfer und Städtchen atmen eine englische Atmosphäre und sind zum Flanieren geeignet. Vergessen wir dabei nicht das Meer. Insgesamt ein tolles Reiseziel. Man befindet sich in einer anderen Welt.

Reiseangebote für Isle of Man | Reisen Shop

Der Markt von Jersey

Der Markt von Jersey.

Der Markt der Kanalinsel Jersey nennt man ‚Jersey Markets‘ und man findet ihn in einer Markthalle, so wie man sie auch in einer Stadt wie Barcelona findet.

markt
-zum Vergrössern Bild anklicken-

In der Halle kann man die verschiedensten Sachen kaufen aber vor allem Früchte, Gemüse, Fleisch, Fisch und Blumen. Der Gesamteindruck ist sehr farbenfroh.
Die Verkaufsstände wechseln sich ab mit Wasserfontänen in einer Jugendstil-ähnlichen Architektur.

Reiseangebote für die Kanalinseln | Reisen Shop

Abwrackprämie für Koffer

Abwrackprämie für Koffer.

In Winterberg hat es sie gegeben, die Abwrackprämie für Koffer !

Winterberg
Creative Commons License photo credit: Tim Hanssen

Die Winterberger gestalteten die Kreditkrise im Jahre 2009 ziemlich kreativ.
Bis Ende April des Jahres war der alte Koffer Geld wert.
Wenn man in Winterberg als Urlauber 700 Euro ausgab und dies vorzeigen konnte bekam man beim Fremdenverkehrsamt für den ‚alten‘ Koffer 50 Euro Abwrackprämie.

Strände auf Madeira

Strände auf Madeira.

Nein, es gibt keine Sandstrände auf Madeira.
Dafür aber viel Kultur und Natur.
Sandstrände gibt es aber auf der Nachbarinsel Porto Santo, die man im Tagesausflug leicht mit der Fähre erreichen kann.
Oder man reist gleich über Madeira auf diese Insel, denn es gibt dort immer mehr Hotels und Bed&Breakfasts.

Porto Santo

Madeira und Porto Santo

42 Millionen Koffer

42 Millionen Koffer.

Koffer

Der britische Rat der Luftfahrtpassagiere Air Transport Users Council (AUC) hat es festgestellt.
Im Jahre 2007 wurden weltweit 42 Millionen Koffer (Gepäckstücke) vermisst, davon wurden 1,2 Millionen nicht wieder aufgefunden.
Es hat sich mehr als verschlechtert, denn 2006 wurden 30 Millionen Gepäckstücke vermisst, 2005 waren es 34 Millionen.
Seit der Konvention von Montreal im Jahre 2004 müssen Fluggäste angemessen entschädigt werden wenn ein Gepäckstück verloren geht.
Dabei hat die AUC festgestellt dass dies unzureichend geschieht.
Jetzt will die EU-Kommission eingreifen. Wenn sich die Zahlen der AUC bestätigen dann wird die EU die Vorschriften über verlorenes und beschädigtes Gepäck ändern.

BLOG TIPP: Stille Geniessen