Laptops werden laufend geklaut

Laptops werden laufend geklaut.

Return to Washington Square Park, Aug 2009 - 69
Creative Commons License photo credit: Ed Yourdon

Der WDR meldete am Mittwoch dass laut einer aktuellen Studie auf den 24 größten europäischen Flughäfen jede Woche 3.800 Laptops verschwinden. Ich denke, dass man dabei annehmen darf, dass sie geklaut werden. Vielleicht sogar organisierte Verbrechen. Man sollte sich gut überlegen den Laptop mit auf die Reise zu nehmen. Macht man es dennoch (weil man ihn z.B. braucht) dann sollte man das Teil nicht aus den Augen lassen, auch nicht wenn man schnell mal einen Becher Kaffee holt…
Eine weitere Vorsichtsmassnahme ist das vorherige Verschlüsseln wichtiger Daten. Und schliesslich sollte man vom Inhalt des Laptops zu Hause ein Backup haben.

6 Gedanken zu „Laptops werden laufend geklaut“

  1. Hallo Cor,
    sehr ägerlich, wenn der Laptop auf einmal weg ist. Ich habe ja auch einen, nehme ihn aber nicht mit in den Urlaub.
    Das Bild ist sehr schön 🙂

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir
    Liebe Grüße
    Katinka

  2. So ganz kann ich es nicht verstehen, wenn jemand den Laptop auf dem Flughafen zur Seite stellt und nicht im Auge hat.
    Einer Kamera oder eine Geldbörse schenkt man gerade auf Flughäfen und Bahnhöfen doch auch erhöhte Aufmerksamkeit, das gilt dann doch auch für einen Laptop.

    Ich habe jetzt von einer Bekannten gehört, dass eine Kollegin von ihr einen Laptop mit nach U S A genommen hat, um dort täglich die Photos von der Digi auf die Festplatte zu speichern.

    Dann ist beim Flug etwas mit dem PC passiert (keine Ahnung was) und die Festplatte war leer. Die Kamera auch. Die Familie hat nun kein einziges Urlaubsbild.

    Traurig, aber auch leichtsinnig, man hätte ja sicher auch alles mal auf DVD brennen oder auf einen Stick ziehen können.

    LG
    Agnes

  3. Ich lasse am Flughafen nix aus den Augen.
    Allein schon aus der Panik raus, das was geklaut werden koennte.
    Mitnehmen muss ich es leider bei unseren Reisen immer 🙁
    Aber die angegebe Zahl da oben laesst mich schaudern und ich werde beim naechsten Mal noch besser aufpassen 🙁

  4. Damit uns das nicht in den USA passierte, habe ich noch extra einen Rucksack mit innen liegendem Laptopfach gekauft. Da wir ja täglich mit dem Auto von Ort zu Ort gefahren sind, kam der Rucksack natürlich auch in den Kofferraum, wenn wir das Auto verlassen haben. Man kann nie vorsichtig genug sein. Ich wär ja durchgedreht, wenn plötzlich Laptop mit allen Fotos weg gewesen wäre, die ich abends dort immer gespeichert habe.
    Lieben Gruß
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*