Jersey Zoo ist ein besonderer Tierpark

Gerald Durrell gründete auf den Kanalinseln ein besonderer Tierpark zum Erhalt der von Aussterben bedrohten Tierarten.

Gerald Durrell gründete im Jahr 1958 auf der Kanalinsel Jersey ein besonderer Tierpark. Durrell, der in Indien, Korfu und England wohnte, leitete viele Jahre weltweite Expeditionen um anschliessend Tiere an Tierparks verkaufen zu können. Dabei hatte er immer das Gleichgewicht der Natur im Visier, er wollte es nicht zerstören. Zwangsläufig führte das dazu, das seine Ausbeute an Tieren sehr gering war und seine Einkünfte dementsprechend niedrig.
Er schrieb Bücher um sich über Wasser zu halten. Seine Bücher waren mehr als erfolgreich.
Er wurde immer bekannter als Naturschützer und er wurde eine Autorität auf diesem Gebiet.
Die Schreiberei lieferte ihn soviel Geld, dass er den Jersey Zoological Park auf der Kanalinsel Jersey gründen konnte.
Durrell war der Meinung, dass ein Tierpark sich im Dienst des Erhalts von vor Aussterben bedrohten Tierarten stellen müsste.
Im Jahr 1963 wurde Jersey Zoo mit einer Ausbildungsstätte unter dem Namen Durrell Wildlife Conservation Trust erweitert, wobei der Dodo als Logo dient.
Gerald Durrell starb im Jahr 1995.

Gerald Durrell
Gerald Durrell beim Eingang von Jersey Zoo

Im Jersey Zoo zeigt man dem Besucher Tierarten die vom Aussterben bedroht werden. Der Tierpark arbeitet mit speziellen Zuchtprogrammen und versucht Tiere wieder in die Natur zurückzusetzen. Dabei hat Jersey Zoo schon beachtliche Erfolge erzielt.
Der Tierpark von Gerald Durrell ist ganzjährig geöffnet und sollte bei einem Urlaub auf den Kanalinseln ganz gewiss Teil des Programms sein.

Reiseangebote für die Kanalinseln | Reisen Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*