Insel-Shopping

Ein schweizer Geschäftsmann hat sich zum Shopping aufgemacht. Nicht irgendein gewöhnliches Shopping. Nein, er hat sich um drei Inseln…

Kintyre-Rathlin Panorama
Creative Commons License photo credit: colin.boyle4

Insel-Shopping

Ein schweizer Geschäftsmann hat sich zum Shopping aufgemacht. Nicht irgendein gewöhnliches Shopping. Nein, er hat sich um drei Inseln bemüht. Er wollte sie kaufen und er hat sie gekauft. Dabei hat er jetzt drei Inseln vor der schottischen Westküste erstanden. Die Shopping-Tour kostete ihn 2,7 Millionen Euro. Zwei der Inseln sind unbewohnt und ziemlich unbedeutend. Eine wird jährlich von ein paar Dutzend Touristen besucht. Diese letzte Insel heisst Sanda und hat einen Einwohner. Dieser eine Einwohner ist der frühere Besitzer (und jetzige Verkäufer) der drei Inseln. Auch er hat sie mal gekauft und zwar vor 20 Jahren.

Sanda

Auf der Insel Sanda gibt es 350 Schafe und einige Hühner. Ausserdem gibt es dort einige Cottages und ein preisgekrönter Pub. Bemerkenswert ist es schon, dass es auf einer Insel mit einem Menschen einen Pub gibt. Wahrscheinlich gibt es diesen Pub weil eben ein paar Dutzend Touristen im Jahr diese Insel besuchen. Ich nehme mal an, dass es jetzt viel mehr Touristen geben wird, denn die Insel erscheint in vielen Medien nach dieser Shopping-Tour des Schweizers.

Ein Gedanke zu „Insel-Shopping“

  1. Hola cor,
    Ich wollte mich nur mal kurz in den Urlaub verabschieden und Euch ein schönes, freundliches Osterfest wünschen. So eine Insel ist auch immer ein schönes Ostergeschenk;-)

    LG Lucki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*