Der höchste Berg Spaniens

Der höchste Berg Spaniens.

Der höchste Berg Spaniens ist der ‚El Teide‘ mit seinen 3717 Metern.
Der Gipfel ist fast immer mit Schnee bedeckt. Bemerkenswert, der Berg befindet sich nicht auf dem spanischen Festland sondern auf eine der Kanarischen Inseln, auf Teneriffa.

El Teide Teneriffa
-zum Vergrössern Bild anklicken-

Als ich Teneriffa besuchte war es Frühling und dann ist es irgendwie komisch wenn man Spanier in dieser Gegend während ihrer Tagesausflüge sieht mit Winterjacken und Schlitten für ihre Kinder.

Reiseangebote für Teneriffa | Reisen Shop

6 Gedanken zu „Der höchste Berg Spaniens“

  1. Eine faszinierende Aufnahme Cor. Dieser schneebedeckte Berg und die Wälder im Vordergrund, einfach toll!
    Ciao
    Rolf

  2. Das heißt, du warst zwar auf Teneriffa aber nicht oben auf dem Teide? Schade, solltest du unbedingt nachholen. Wir waren vor ein paar Jahren um Ostern rum dort und während man unten mit Meer zur Not schon hätte schwimmen können – also kühl war’s schon noch – konnte man oben noch Schneebälle werfen. Die Spanier selbst wissen wenigstens, welche Kleidung sie brauchen. Wir haben Touristen gesehen, die sich in Bussen hochfahren ließen und dann in Shorts, T-Shirts und Badelatschen in der Kälte standen. Wir waren froh um unsere Allwetterausrüstung, denn wir sind mit unserem Auto (Leihwagen mit defekter Heizung und anderen Unwägbarkeiten) in ein miserables Wetter geraten: Schnee, Sturm, Nebel, Regen – geradezu alles, was einen dort überraschen kann. Wenige Tage nachdem wir wieder zu Hause waren, gab es damals auf Teneriffa dann irgendein ganz schlimmes Unwetter. Ich erinnere mich noch dunkel daran. Man darf diese Insel nicht unterschätzen. Korsika ist so ähnlich – unten Meer und Badewetter, oben Trekking im Schnee.
    Lieben Gruß
    Elke

  3. hola, ich wollte nur berichtigen, dass der Bergzipfel nicht immer mit Schnee bedeckt ist (el Teide) – dem war im Juni 2009 nicht so und im August 2009 auch nicht 😉
    aber es war auch so total faszinierend!
    liebe Grüsse von einem Teneriffa-Fan 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*