Die Insel Santa Maria

Die Insel Santa Maria, die drittkleinste der Azoreninseln, liegt ungefähr 100 km südlich der Hauptinsel Sao Miguel.

Die Insel Santa Maria – seit 1432 bewohnt

Die Insel Santa Maria, die drittkleinste der Azoreninseln, liegt ungefähr 100 km südlich der Hauptinsel Sao Miguel. Mit mehr als 500 Millionen Jahren Erdgeschichte ist sie die älteste der Inselgruppe und besteht aus Sediment-, nicht aus Vulkangestein.
Entdeckt 1427 vom Seefahrer Diogo de Silves, besiedelt ab 1432 unter Regie des Christusorden-Mönchs Goncalo Velho Cabral – auch in diesem Punkt hat die Insel Santa Maria die Nase vorn. An die Siedler von der Algarve und dem Alentejo erinnern noch heute die weissen Schornsteine, die Form der Häuser und die bunten Fensterrahmen, die von Ortschaft zu Ortschaft farblich wechseln.

Die Insel Santa Maria
Die Insel Santa Maria

Die Insel Santa Maria – traumhaft weisse Strände

Die Azoreninsel mit den meisten Sonnenstunden und dem geringsten Niederschlag lockt mit malerischen Dörfern und kunsthistorischen Schätzen, aber auch mit romantischen Buchten und traumhaft weissen Stränden. Das türkisfarbene Wasser ist ein Paradies für Wasserratten; die Dollabarat Bank und die Felseninseln der Formingas sind einzigartige Tauchgebiete.
Bequeme Wanderwege führen durch das immergrüne Hügelland im Osten mit dem Pico Alto (587 m) – vorbei an blühenden Azaleen und Weinterrassen. Wer es karg und trocken mag, ist im Westen der Insel richtig, wo auch der Hauptort Vila do Porto mit rund 3000 Einwohnern liegt.
Kulinarische Köstlichkeiten sind neben schmackhaften Fischsuppen und Fleischtöpfen süsse Honigküchlein, Zimtkekse, liebliche Dessertweine und fruchtige Liköre.

Reiseangebote für die Azoren | Reisen Shop

Copyright Bild: Francisco Botelho

Die Insel Pico

Die Insel Pico hat nicht nur die höchste Erhebung der Azoren sondern auch den höchsten Berg von Portugal.

Die Insel Pico und der höchste Berg Portugals

Markantes Wahrzeichen der zweitgrössten Azoreninsel ist der 2.351 m hohe Vulkan Pico, der nicht nur die höchste Erhebung der Azoren, sondern gleichzeitig der höchste Berg Portugals ist. Eine Besteigung des Gipfels empfiehlt sich aber nur für gut ausgerüstete und erfahrene Alpinisten.
Ein Grossteil der etwa 16.000 Inselbewohner ist in Sao Roque do Pico, welches für sein lebendiges Kulturleben bekannt ist, sowie in der Inselhauptstadt Madalena zu Hause. Vom dortigen Fährhafen aus bestehen Schiffsverbindungen zur Nachbarinsel Faial und die Möglichkeit, im Rahmen von Schiffsausflügen mit Delfinen zu schwimmen.

Die Insel Pico
Die Insel Pico

Vulkankegel, Vulkankrater, Vulkanhöhlen

Während die Insel im 18. Jahrhundert vor allem für den Walfang bekannt war, gehen heute nur noch Touristen, mit Kameras ‚bewaffnet‘, auf Beobachtungstouren in den Gewässern vor Pico.
Die Landschaft des Inselinneren ist von mehr als 100 Vulkankegeln und Vulkankratern geprägt. Auch existieren unzählige Vulkanhöhlen, von denen die Gruta das Torres bei Criacaeo Velha die grösste darstellt: Insgesamt 5.150 m lang, wurden etwa 450 m des Hohlraumes für Touristen erschlossen. Der Weg führt sie dabei an bizzarren, mit Quarz überzogenen Stalagmiten und Stalagtiten vorbei. Auch informiert seit 2005 ein attraktives Besucherzentrum über die Entstehung der Höhle.

Naturschwimmbecken

Wer einen Badeurlaub auf Pico plant, sollte sich bewusst sein, dass die Insel mit ihren steil abfallenden Steilküsten kaum über Naturstrände verfügt. Jedoch existieren nahe den meist malerischen Häfen häufig künstlich angelegte Naturschwimmbecken.

Reiseangebote für die Azoren | Reisen Shop

Copyright Bild: Francisco Botelho

Die Insel Terceira

Die Insel Terceira ist eine der grössten und bevölkerungsreichsten Inseln der portugiesischen Inselgruppe der Azoren.

Die Insel Terceira als Sehenswürdigkeit

Terceira ist eine der grössten und bevölkerungsreichsten Inseln der portugiesischen Inselgruppe der Azoren und gehört wegen seiner im 16. Jahrhundert gegründeten Hauptstadt Angra do Heroísmo, die im Jahre 1983 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt wurde, auch historisch zu den wichtigsten.
Mit seinen Kirchen, Bürgerhäusern und Adelspalästen im Stil der Renaissance ist der historische Stadtkern von Angra do Heroismo eine herausragende Sehenswürdigkeit der Insel.

Die Insel Terceira
Angra do Heroismo

Die Insel Terceira ist vielseitig

Für den Besucher ist Terceira eine vielseitige Insel, denn neben der interessanten Hauptstadt Angra do Heroismo sind auch das milde Klima und die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten Facetten dieser Vielseitigkeit. Neben der Besichtigung vulkanischer Höhlen und Grotten können Aktivurlauber zwischen Wasserski, Segeln, Rudern, Surfen, Reiten, Hochseefischen, Baden und Golf wählen.
Auch die Beobachtung von Walen, Delfinen und Schildkröten ist sehr beliebt, daher bieten auf ‚Whale Watching‘ spezialisierte Firmen regelmässig Ausflüge an.
Typisch für die Insel sind aber vor allem die traditionellen Stierkämpfe am Strick (Touradas à Corda), die zwischen Mai und Oktober in fast allen Gemeinden der Insel stattfinden und ein Teil der Kultur der Insel sind.

Wandern auf Terceira

Wandern ist auf Terceira nur auf den gekennzeichneten Wanderwegen möglich, denn obwohl die Küste sehr gut erschlossen und stark besiedelt ist, ist das häufig nebelige Hochland der Insel für Wanderer wenig einladend.

Reiseangebote für die Azoren | Reisen Shop

Copyright Bild: David Stanley

Mosteiros

Mosteiros liegt in traumhafter Lage an der Westspitze der Azoreninsel Sao Miguel.

Mosteiros im Westen der Insel Sao Miguel

Mosteiros markiert die Westspitze der Azoreninsel Sao Miguel und liegt in traumhafter Lage ganz unten in unmittelbarer Meeresnähe. Auch heute noch hat das Dorf den bezaubernden Charme eines alten Fischerdorfes, der viele Besucher in seinen Bann zieht.
Mosteiros gilt in der Region als idealer Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen. Wer also im Westen von Sao Miguel ein paar Tage wandern möchte, ist sicher bestens aufgehoben. Entlang der Hauptstrasse gibt es für Besucher oberhalb von Mosteiros einige schön gelegene Rastplätze.
Inzwischen sind in Mosteiros aber auch einige Sommerhäuser vorhanden.

Mosteiros
Mosteiros auf Sao Miguel

Sandstrand, Naturschwimmbecken und Quellen

Badegäste werden sich am kleinen dunklen Sandstrand sehr wohlfühlen, das Meerwasser wird durch einige heisse Quellen gewärmt. Urlauber und Erholungssuchende schätzen die Naturschwimmbecken und den dunklen Sandstrand mit heissen Quellen, denen auch eine gewisse gesundheitliche Wirkung nachgesagt wird.
Eine ganze Reihe beschaulicher kleiner Felseninselchen sind dem Küstenort unmittelbar vorgelagert.

Kultur und lebendiges Brauchtum in Mosteiros

Die Igreja Nossa Senhora da Conceicao markiert das Zentrum des Ortes. Auch wenn Mosteiros ein kleiner Ort ist, gibt es dort eine Schule und auch das kulturelle Leben ist den Einwohnern sehr wichtig. Immerhin hat der Ort zwei Musikgruppen, die auf eine lange Tradition zurückblicken können. Die Musikgruppe Banda Harmonia wurde im Jahre 1883 gegründet, die Banda Fundacao sogar noch 20 Jahre früher im Jahre 1861.
Das Fest Nossa Senhora da Conceicao begehen die Dorfbewohner am dritten Sonntag im August eines jeden Jahres.
Mehrmals täglich kann eine Busverbindung nach Ponta Delgada über Varzea oder Capelas genutzt werden.

Reiseangebote für die Azoren | Reisen Shop

Copyright Bild: Aad Poppelier

Die Insel Faial

Die Insel Faial ist eine Insel der Inselgruppe der Azoren.

Die Insel Faial mit einer Fläche von 172 km² besitzt eine markante fünfeckige Form. Etwa
1500 Menschen sind hier zu Hause.
Diese Insel der Inselgruppe der Azoren ist vulkanischen Ursprungs, was sich hervorragend
an der Caldeira erkennen lässt, einem großen Krater im Zentrum des Eilands. Vom Rand des 1,5 km
breiten Beckens geniesst man bei gutem Wetter einen fantastischen Blick über Faial. Nahe des
Kraters ragt der Cabeco Gordo, Faials höchster Gipfel mit 1.043 m in den Himmel. Dieser Teil
der Insel steht unter Naturschutz.
Die beeindruckend schöne Natur der Insel Faial lädt geradezu zum Wandern ein.

Die Insel Faial
Wandern auf Faial

„Die Insel Faial“ weiterlesen

Die Natur der Azoren

Die Natur der Azoren in 3 Minuten.

Wellen, Küsten, Wälder, Wasserfälle, Berge, Seen, grüne Weiden, Blumen, Vulkane und noch viel mehr bilden die Natur der Azoren.
Der Film zeigt in 3 Minuten beeindruckende Aufnahmen der Azoren.

Reiseangebote für die Azoren | Reisen Shop

Film: Azores von HAIST