home

english nederlands

Startseite

 




































































Mull und Iona
zwei kleine schottische Inseln

Auf dieser Seite finden Sie
Reiseangebote Schottland
Informationen Isle of Mull und Isle of Iona
nach Schottland aus Deutschland

Tobermory Copyright: Partan Man

Reisen Schottland

Aktuelle Reise-Angebote für Schottland und die Inseln Isle of Mull und Isle of Iona:

Ferienhäuser Isle of Mull
Flugtickets
Hotels
...hier finden Sie mehr Reise-Angebote für Schottland


Wählen Sie Ihr Reiseziel für einen Urlaub Anglesey - Azoren - Kanalinseln - Krk - Madeira - Malta -
Isle of Man - Isle of Mull - Teneriffa - Isle of Wight - Zypern

Nach Schottland

Fliegen: Man fliegt nach Edinburgh oder Glasgow (es gibt von mehreren Flughäfen Direktflüge).
Wenn man die Inseln besuchen möchte dann reist man mit einem Mietwagen oder mit dem Zug weiter nach Oban. Hier nimmt man dann die Fähre.

Auto und Schiff: Man reist nach Rotterdam (NL), IJmuiden (NL) oder Zeebrugge (B). Hier fahren grosse Fähren nach Hull oder Newscastle. Dann reist man weiter nach Oban. Hier nimmt man die Fähre nach Isle of Mull und Isle of Iona.

Es gibt viele Reiseanbieter die Paketreisen mit Schiff oder Flug und Unterkunft anbieten, wobei Ausflüge auf die Inseln eingeplant sind.


Informationen Isle of Mull und Isle of Iona


Die Isle of Mull ist eine schottische Insel mit einer Fläche von 909 km2. Hier leben etwa 3000 Menschen. Mull ist die grösste Insel der Inner-Hebriden. Die 'Sound of Mull' und der 'Firth of Lorn' trennen die Insel vom Festland.
Die Insel ist bergig.

Anzeige

Der höchste Berg ist der Ben More (966m). Mull hat viele Gärten, Bauernhöfe und einige Schlösser.
Tobermory ist die Hauptstadt.

Landkarte Schottland Die Isle of Iona ist ebenfalls eine schottische Insel. Auf der kleinen Insel (6 km lang und 2 km breit) leben nur 175 Menschen. Iona gehört zu den Inner-Hebriden, und sie ist von der Isle of Mull getrennt durch die 'Sound of Iona'.
Die Insel ist bergig und hat einen Strand.

Die Menschen leben von der Landwirtschaft und von der Fischerei. Inzwischen ist jedoch der Tourismus die Haupteinnahmequelle.

Die Insel ist berühmt als historisches Zentrum keltischen Christentums. St. Columba kam hier aus Irland im Jahre 563 an Land. Er gründete ein Kloster, welches von den Dänen im 8. oder 9. Jahrhundert niedergebrannt wurde.
Iona war Bischofssitz von 838 bis 1098. Im Jahre 1203 wurde ein Benediktiner-Kloster gestiftet, davon gibt es noch Überreste. Eine Kathedrale wurde im 13. Jahrhundert gebaut. Der Friedhof von St. Oran's Church zeigt Gräber vieler Monarche von Schottland, Irland, Norwegen und Frankreich.
Viele historische Bauten wurden liebevoll restauriert.

Aktuelle Reiseangebote finden Sie ganz oben auf dieser Seite.

weiter nach teneriffa

 

Anzeige

Webcam
Oban


nicht immer online
 
Bilder
Mull-Iona

Fähre

Küste Mull

Links
Mull-Iona

Duart Castle Mull
Iona

Reiseführer
Schottland






Regelmässige Informationen über Inseln in Europa erhalten Sie im Newsletter. Bestellen Sie ihn kostenlos hier


© copyright by islandpassions.nl - all rights reserved - layout & design by anneliemüller.de