Madeira: Im Korb den Berg runter

Auf Madeira kann man im Korb den Berg runter.

Toboggan Madeira
Toboggan Madeira

Auf der portugiesischen Insel Madeira kann man im Ort Monte, oberhalb der Hauptstadt Funchal, in einem Korb (Toboggan genannt) den 1800 Meter hohen Berg ‚hinunterfahren‘.
Ein Toboggan ist ein Korbschlitten mit Holzkufen. Während der 4000-Meter-Abfahrt von Monte (in 1800 Meter Höhe) nach Funchal wird der Korb mit Fahrgästen von zwei Carreiros in Traditionstracht gesteuert.
Die Bewohner von Monte benutzten vor allem im 19. Jahrhrundert diese Art des Reisens wenn sie Funchal besuchten. Der Zurückweg war weitaus beschwerlicher, denn man musste den Berg wieder zu Fuss hinauf.
Eine Fahrt im Toboggan ist irgendwie Nervenkitzel und nicht für jeden geeignet. Man fährt mit einer Geschwindigkeit von bis zu 45 Km pro Stunde durch schmale Gassen den Berg runter.
Diese Korbschlittenfahrten sind jedoch bei Touristen sehr beliebt, denn sie finden jeden Tag andauernd statt.
Die Carreiros haben keinen einfachen Job, denn nach jeder Fahrt müssen die Toboggans wieder nach oben geschleppt werden.

Reiseangebote für Madeira | Reisen Shop

Impression Madeira: Funchal

Funchal ist die Hauptstadt von Madeira.

Blick auf Funchal.
Funchal ist die Hauptstadt der portugiesischen Insel Madeira.

Funchal - Madeira
Funchal - Madeira - zum Vergrössern anklicken

Reiseangebote für Madeira | Reisen Shop

Weihnachten auf Madeira

Weihnachten ist auf Madeira das wichtigste Fest des Jahres. Der Monat Dezember steht ganz im Zeichen dieses katholischen Festes…

Christmas at Funchal
Creative Commons License photo credit: Madeira

Dezemberfeste
Obwohl ich zu Weihnachten noch nicht auf Madeira war weiss ich von Bildern und aus Büchern wie ausgiebig das Weihnachtsfest auf dieser Insel gefeiert wird. Weihnachten ist auf Madeira das wichtigste Fest des Jahres. Der Monat Dezember steht ganz im Zeichen dieses katholischen Festes. Es gibt im Advent mehrere Etappen die zum Fest führen. Die Insel badet im Dezember im Licht der vielen künstlerischen und ausgefallenen Weihnachtsbeleuchtungen.

Weihnachtskrippe
In allen Dörfern baut man Anfang Dezember eine grosse Weihnachtskrippe. Auch in den Häusern der Einwohner findet man oft einen Weihnachtsstall. Der kleine Stall im Haus ist jedoch mehr als ein Stall und einige Figuren. Es gibt kleine Häuser, Strassen, Brücken und viele Tier- und Menschfiguren. Auch in den Hotels der Insel sucht man die Weihnachtskrippe nicht vergebens.

Zur Messe
Nicht nur zu Weihnachten besuchen die Einwohner von Madeira die Messe. Sie sind fromm und gehen ohnehin schon jede Woche in die Kirche. Jedoch 9 Tage vor Weihnachten geht man täglich um 6 Uhr morgens zur Messe. Man betet dann zu Maria, die Mutter von Jesus.

Silvester
An Silvester halten viele Einwohner von Madeira zwölf Rosinen in den Händen. Um Mitternacht äussern sie dann 12 Wünsche für das neue Jahr. In der Hauptstadt Funchal findet dann ein enormes Feuerwerk statt. Grosse Kreuzfahrtschiffe reisen gerade an Silvester nach Madeira weil das Feuerwerk einmalig ist.

Madeira Christmas
Creative Commons License photo credit: Madeira

Reiseangebote für Madeira | Reisen Shop