Die Insel Praslin

Die Seychellen-Insel Praslin wird wegen der schönen Strände von Touristen aus aller Welt besucht.

Praslin liegt rund 15 Flugminuten nordöstlich von Mahe in der Seychellen Bank, dem inneren Bereich der Inselgruppe Seychellen. Die 38 Km² grosse Insel hat nur knapp 8.000 Einwohner und sie gilt als Geheimtipp für Badeurlauber.

Die Insel Praslin
Strand der Insel Praslin

Praslin, einst Unterschlupf für Piraten, wurde 1744 vom Seefahrer Lazara Picault besucht – aber nicht auf den Seekarten eingetragen.
Erst im Jahr 1768 ankerte eine Flotte der Ostindischen Kompanie vor der Küste, um tropische Hölzer zu holen. Der Flottenkommandeur Marc-Joseph Marion Dufresne gab der Insel den Namen Praslin und beanspruchte sie für die französische Krone. Später übernahmen die Briten die Kolonialherrschaft. Seit 1976 sind die Seychellen ein eigenständiger Staat.

Die Insel wird heute von Touristen aus aller Welt besucht.
Praslin hat erstklassige Hotelanlagen, traumhafte Strände mit feinem Korallensand und eine atemberaubende tropische Landschaft machen diese Insel zu einem ganz besonderen Traumziel.

Bucht Praslin
Bucht auf der Insel Praslin

Wanderer und Radler können die 12 x 5 km grosse Insel auf Tagestouren entdecken. Im Zentrum befindet sich das geschützte, ursprüngliche Maital, in dem seltene Vogelarten leben. Dort wächst auch die Coco de Mer, eine endemische Kokosnuss Art. Über dem Tal liegt ein Duft von wilder Vanille und tropischen Blüten.

Die Strände von Praslin – u.a. Anse Kerlan und Anse Lazio – wurden schon mehrfach zu den schönsten Stränden der Erde gekürt. Einsame Buchten, wie die zauberhafte Anse La Blague oder Anse Possession, sind mit dem Inselbus gut erreichbar.

Copyright der Bilder: traveltourplanet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*