Der Terra Nostra Park auf den Azoren

Als eine der grössen touristischen Attraktionen auf den Azoren gilt der Terra Nostra Park in Furnas.

Botanische Sammlungen

Eine der grössten touristischen Attraktionen auf der Insel Sao Miguel ist der ‚Terra Nostra Park‘ im Bezirk Povoacao bei Furnas. Der Park, dessen Name ins Deutsche übersetzt ‚Unsere Erde Park‘ bedeutet, beheimatet viele spezielle botanische Exponate. Besonders erwähnenswert ist einer der grössten Sammlungen der Welt an Kamelien mit mehreren Hundert Exemplaren. Ebenfalls zu bewundern ist eine Sammlung besonderer Palmfarne (Sagopalmfarn).

Terra Nostra Park
Terra Nostra Park

Der Park wurde immer grösser

Gegründet hat den Park der ehemalige Konsul der Vereinigten Staaten von Amerika auf der Insel Sao Miguel, Thomas Hickling. Im Jahre 1780 errichtete dieser seine Sommerresidenz auf der Insel.
Im Laufe der Jahre (Mitte des 19.Jahrhunderts) wuchs der Park zu einer Fläche von über zwei Hektar an.
Und damit nicht genug, der Terra Nostra Park wurde grösser und grösser. Erweitert wurde das Gelände zu der Zeit der Familien Viscondes da Praia und später Bensaude.
Im späten 19. Jahrhundert wurden Alleen aus Buchsbaum angelegt, wobei leider die Wege mit Orangenbäumen verschwanden. Weiterhin wurden zahlreiche Gehölze und Pflanzen aus Asien, Australien, Neuseeland, China und Südafrika importiert.

Park Furnas
Terra Nostra Park Furnas

Reiseangebote für die Azoren | Reisen Shop

Der Terra Nostra Park heute

Ende des 20. Jahrhunderts wurden englische und portugiesische Botanikspezialisten hinzu gezogen, um den Park entsprechend zu gestalten: es wurden Wassergärten angelegt, Pflanzungen mit dunklen Gassen und Beetflächen erweitert.
Das ehemalige Residenzhaus Yankee Hall wurde zu einem Hotel (Terra Nostra Garden Hotel) umgebaut. Im Park gibt es ein beliebtes Thermalbad.
Mittlerweile wurde der Park, der für die Öffentlichkeit zugänglich ist, auf über 12 Hektar erweitert. Der Terra Nostra Park gilt als einer der schönsten Gärten weltweit.

Copyright Bilder: Aad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*