Der letzte Big Mac auf Island

Am vergangenen Freitag standen mehr als 1000 Einwohner Islands Schlange bei Mac Donald’s um zum letzten Mal einen Big Mac reinhauen zu können…

Bigger Big Mac
Creative Commons License photo credit: Simon Miller

Am vergangenen Freitag standen mehr als 1000 Einwohner Islands Schlange bei Mac Donald’s um zum letzten Mal einen Big Mac reinhauen zu können. Mac Donald’s verlässt die Insel Island wegen der Kreditkrise die gerade Island sehr schwer getroffen hat. Es wurde der beste Tag für die Mac Donald’s-Filialen denn es wurden mehr als 10.000 Hamburger verkauft. Die Restaurants der Fastfood-Kette werden von einem anderen Konzern übernommen und es werden andere Hamburger verkauft. Es haben sich schon Gruppen von Isländern gebildet die Big Mac’s aus dem Ausland wollen einfliegen lassen.

4 Gedanken zu „Der letzte Big Mac auf Island“

  1. Das ist ja total verrückt! Gestern Abend gab’s im deutschen TV so eine Schmonzette, die in Island spielte. Auch wenn die Handlung nicht sehr gehaltvoll war, die Landschaftsaufnahmen waren es wert, dass man sich den Film anschaute. Island galt bisher als sehr teure Insel, soll aber für deutsche Touristen jetzt auch viel billiger geworden sein. Das wäre wirklich mal eine Überlegung wert, ob man die Insel nicht mal besuchen sollte, solange die Möglichkeit noch günstig ist.
    Lieben Gruß
    Elke

  2. @Elke: Stimmt Elke, ich habe es mir auch schon mal überlegt. Aber ohne Mac Donald’s? Naja, ich esse da ohnehin nie, aber für manche Touristen wird das wohl ein Problem sein.

  3. Om de vijf jaar ga ik naar Tenerife mijn paspoort verlengen en ging dan steeds een „big mac“ eten. Dat zal er dus niet meer bij zijn ;-)))
    De hamburgers van hier zijn niet te „vr“ eten ;-)))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*