Das Nonnental von Madeira

Ungefähr 20 Kilometer von Funchal, der Hauptstadt der portugiesischen Insel Madeira, liegt verborgen zwischen riesigen Berghängen, das kleine Dorf Curral das Freiras (Nonnental). Das Tal befindet sich in einer Tiefe von 630 Metern und die Aussicht ist gewaltig.

Das Nonnental von Madeira
Das Nonnental von Madeira

Ungefähr 20 Kilometer von Funchal, der Hauptstadt der portugiesischen Insel Madeira, liegt verborgen zwischen riesigen Berghängen, das kleine Dorf Curral das Freiras (Nonnental).
Das Tal befindet sich in einer Tiefe von 630 Metern und die Aussicht ist gewaltig.

Das Nonnental von Madeira
Das Nonnental von Madeira

Der Name Nonnental erinnert an die Nonnen des Klosters Santa Clara die vor französischen Seeräubern flüchteten. Die Piraten überfielen die Insel und raubten und mordeten auf dem ganzen Eiland. Die Nonnen suchten Unterschlupf in diesem Tal, das man nur über einen schmalen Pfad erreichen konnte.

Um 1960 hat man eine schmale Strasse mit vielen Kurven gebaut. Wenn man die Strasse befährt dann kommt man mehrfach haarscharf am Abgrund vorbei.

Das Nonnental von Madeira
Das Nonnental von Madeira

Die Einwohner des Dorfes Curral das Freiras (Nonnental) leben zum grössten Teil vom Ertrag der Kastanienernte. Touristen kaufen die Produkte die man dort anbietet, u.a. Kastanienkuchen, Kastanienschnaps, Kastaniensuppe und viele Handarbeiten.

Reiseangebote für Madeira | Reisen Shop

Ein Gedanke zu „Das Nonnental von Madeira“

  1. Das ist ja eine traumhafte Aussicht.
    Habe mal bei google Maps gesucht und den Ort gefunden.
    Bist Du nur oben gewesen und hast diese herrliche Aussicht genossen, oder bist Du auch in dem Tal gewesen?
    Die Insel ist auf jeden Fall ein lohnendes Urlaubsziel.
    LG
    Agnes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.