Buch von Bill Bryson: It’s teatime, my dear!

Das Buch von Bill Bryson beschäftigt sich mit England.






Im neuen Buch von Bill Bryson „It’s teatime, my dear!“ kehrt dieser amerikanische Reiseautor zurück nach England nachdem er das Land bereits vor 30 Jahren in seinem Buch Reif für die Insel besucht hatte.

Jetzt, im neuen Buch von Bill Bryson, besucht er die Insel erneut. Von Bognor Regis bis Cape Wrath, vom englischen Teehaus bis zum schottischen Pub, von der kleinsten Absteige bis zum noblen Hotel. Bill Bryson, der alte Hase, lässt nichts aus und beantwortet zahlreiche Fragen. Wie heisst der Big Ben eigentlich wirklich? Wer war Mr. Everest? Warum verstehen sich Amerikaner und Engländer nur bedingt? Bill Bryson will noch einmal wissen, was dieses Land so liebenswert macht, und begibt sich auf den Weg – schliesslich ist er wieder reif für die Insel!
Wer beim Lesen nicht schmunzelt oder gar laut lacht ist selbst schuld.

Das neue Buch von Bill Bryson öffnet sich mit einem Klick!

Reise durch einen einsamen Kontinent

Buchtipp: Der Reiseschriftsteller Andreas Altmann reist durch Südamerika.






Der Massentourismus verdirbt alle, die Besucher und die Besuchten. Jeder Reisende weiss das, und jeder ist dafür verantwortlich. Dagegen hilft kein Murren, kein Lästern, da hilft nur der endgültige Vorsatz, gewissen Standorten in Zukunft aus dem Weg zu gehen. Sie sind verloren, entzaubert bis zum Jüngsten Tag.

Ich zitiere den Reiseschriftsteller Andreas Altmann aus dem Buch „Reise durch einen einsamen Kontinent“.

In diesem Buch beschreibt Andreas Altmann seine Reisen durch Südamerika wobei er sich in Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien und Chile aufhält. Dabei orientiert er sich an den Lebensgeschichten von Menschen die er in diesen Ländern trifft. Altmann hält sich in seinen Kommentaren nicht zurück, er vermittelt auf diese Weise ein beeindruckendes Bild des einsamen Kontinents.
Das Buch wurde mit dem Reisebuch-Preis ausgezeichnet.


(Mit einem Klick auf dem Bild gelangen Sie zum Angebot von Amazon)

Buchtipp – Atlas der abgelegenen Inseln

Das Buch Atlas der abgelegenen Inseln erzählt über 50 weit entfernte Inseln und beeindruckt durch eine aufwendige und besonders schöne Gestaltung.






Dieser von Judith Schalansky erstellte Atlas der abgelegenen Inseln fasziniert und beeindruckt durch eine aufwendige und besonders schöne Gestaltung.
Das besondere Buch, mehrfach ausgezeichnet, erzählt und informiert auf 144 Seiten über 50 weit entfernte Inseln: von Tristan da Cunha bis zum Clipperton-Atoll, von der Weihnachts- bis zur Osterinsel. Schalansky schreibt dazu Geschichten wobei historische und naturwissenschaftliche Begebenheiten die Basis bilden.
Mit dem Atlas der abgelegenen Inseln macht man sich selbst oder anderen lieben Menschen ein besonderes Geschenk.


(Mit einem Klick auf dem Bild öffnet sich eine Seite mit mehr Informationen zum Buch)

Buchtipp: Kunst des Reisens

Der Autor von Kunst des Reisens versucht zu ergründen weshalb wir reisen und er gibt viele Tipps.






Kunst des ReisensAls ich das Buch in der Buchhandlung sah konnte ich nicht widerstehen. Ich kaufte es und ich muss nach Lesung feststellen es war keineswegs ein Fehlkauf.

Hintergründe des Reisens

Alain de Botton, der Autor des Buches ‚Kunst des Reisens‘, versucht zu ergründen weshalb wir reisen. Hierbei zieht er die Erfahrungen berühmter Persönlichkeiten wie Vincent van Gogh heran.
Er beschäftigt sich mit Aspekten wie Motive zum Reisen, Aufbruch, Landschaft, Kunst und Heimkehr. De Botton entblösst Hintergründe die ich nie bedacht habe, er öffnete sozusagen meine Augen.

Tipps in Kunst des Reisens

Der Autor gibt auch viele Tipps für Reisende. Er beschäftigt sich mit Langeweile während des Reisens oder wie man sich in einer anderen Kultur verhält. Ein weiteres Beispiel seiner sehr hilfreichen Tipps sind seine etwas andere Betrachtungsweisen einer Landschaft.

Kunst des Reisen

Das Buch erschien 2003, ist aber immer noch aktuell und keineswegs überholt.
Für Interessierte, das Buch ist hier erhältlich.

Reise-Links

Diese Webseiten lohnen sich für einen Besuch: Airline Reviews, Arrival Guides und Reiseportal Azoren…






Diese Webseiten lohnen sich für einen Besuch.

airlinereview
airline review

Auf der englischen Webseite Airline Reviews findet man Beurteilungen von Fluggesellschaften und von Flughäfen weltweit.

arrivalguides
arrivalguides

Auf der Webseite Arrival Guides stehen 400 Reiseführer gratis zum Download, auch in deutscher Sprache, bereit.

Reiseportal Azoren
reiseportal azoren

Reiseportal Azoren ist eine deutschsprachige Webseite zu Reisen nach und auf der portugiesischen Inselgruppe die Azoren.

Buch des Monats: Bildatlas Gran Canaria

In diesem Bildband finden Sie auf fast 100 Seiten beeindruckend schöne Bilder dieser Inseln und viele Informationen für den Besucher…






Bildatlas Gran Canaria

Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote

Es sind die Sonneninseln im Atlantik mit weissen Stränden und grünen Oasen. In diesem Bildband finden Sie auf fast 100 Seiten beeindruckend schöne Bilder dieser Inseln und viele Informationen für den Besucher. Daneben bietet dieser Bildatlas Karten für den Autofahrer.

DuMont Bildatlas Gran Canaria, Lanzarote, Fuerteventura