Weihnachten auf Madeira

Weihnachten ist auf Madeira das wichtigste Fest des Jahres. Der Monat Dezember steht ganz im Zeichen dieses katholischen Festes…

Christmas at Funchal
Creative Commons License photo credit: Madeira

Dezemberfeste
Obwohl ich zu Weihnachten noch nicht auf Madeira war weiss ich von Bildern und aus Büchern wie ausgiebig das Weihnachtsfest auf dieser Insel gefeiert wird. Weihnachten ist auf Madeira das wichtigste Fest des Jahres. Der Monat Dezember steht ganz im Zeichen dieses katholischen Festes. Es gibt im Advent mehrere Etappen die zum Fest führen. Die Insel badet im Dezember im Licht der vielen künstlerischen und ausgefallenen Weihnachtsbeleuchtungen.

Weihnachtskrippe
In allen Dörfern baut man Anfang Dezember eine grosse Weihnachtskrippe. Auch in den Häusern der Einwohner findet man oft einen Weihnachtsstall. Der kleine Stall im Haus ist jedoch mehr als ein Stall und einige Figuren. Es gibt kleine Häuser, Strassen, Brücken und viele Tier- und Menschfiguren. Auch in den Hotels der Insel sucht man die Weihnachtskrippe nicht vergebens.

Zur Messe
Nicht nur zu Weihnachten besuchen die Einwohner von Madeira die Messe. Sie sind fromm und gehen ohnehin schon jede Woche in die Kirche. Jedoch 9 Tage vor Weihnachten geht man täglich um 6 Uhr morgens zur Messe. Man betet dann zu Maria, die Mutter von Jesus.

Silvester
An Silvester halten viele Einwohner von Madeira zwölf Rosinen in den Händen. Um Mitternacht äussern sie dann 12 Wünsche für das neue Jahr. In der Hauptstadt Funchal findet dann ein enormes Feuerwerk statt. Grosse Kreuzfahrtschiffe reisen gerade an Silvester nach Madeira weil das Feuerwerk einmalig ist.

Madeira Christmas
Creative Commons License photo credit: Madeira

Reiseangebote für Madeira | Reisen Shop

Erntedankfest Öland

Die schwedische Insel Öland ist fast 140 Km lang und liegt vor der Küste von Smaland. Die schwedische Königsfamilie verbringt hier jedes Jahr den Sommerurlaub. Aber auch im Herbst lohnt es Öland zu besuchen. Im Herbst findet hier jährlich das grösste Erntedankfest Schwedens statt, das Skördefest.

The small windmill
Creative Commons License photo credit: Per Ola Wiberg (Powi)

Die schwedische Insel Öland ist fast 140 Km lang und liegt vor der Küste von Smaland. Die schwedische Königsfamilie verbringt hier jedes Jahr den Sommerurlaub. Aber auch im Herbst lohnt es Öland zu besuchen. Im Herbst findet hier jährlich das grösste Erntedankfest Schwedens statt, das Skördefest.

Das Skördefest ist eine Kombination von Gastronomie und Kunst. Die schwedische Küche ist doch etwas mehr als die Hackbällchen von Ikea. Restaurants, Gaststätten, Cafés und örtliche Produzenten und Bauernmärkte präsentieren an den Tagen des Skördefestes frische hausgemachte Gerichte.

Seit dem 19. Jahrhundert ist Öland wegen der einzigartigen Landschaft ein Zufluchtsort für viele Künstler und Handwerker. Die Kunstgalerien, Ateliers und Kunsthallen sind für den Besucher fast immer das ganze Jahr zugänglich.

Das Skördefest umfasst nicht weniger als 900 (!) Veranstaltungen mit Gastonomie und Kunst.
Das Erntedankfest findet in diesem Jahr vom 24. bis zum 27. September statt. Der absolute Höhepunkt ist die Kunstnacht am 25. September.
Quelle: Travelution

Weltfest der Musik

Weltfest der Musik.

Am Donnerstagabend hat in meinem Heimatort Kerkrade das Weltfest der Musik unter dem Namen ‚World Music Contest‘ angefangen. Meine Heimatstadt im Süden der Niederlande wird mehr als 3 Wochen lang ein wahres Mekka für Musik-Liebhaber sein und es werden an die 700.000 Besucher aus mehr als 35 Ländern erwartet bei den vielen Musik-Wettbewerben, Konzerten und Musikfesten.

Ich lade die Blog-Besucher ein sich das nachfolgende Video anzusehen.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner