Galesnjak – Insel für Verliebte

Die kleine Insel ist herzförmig. Nachdem die Insel international bekannt wurde bekam sie auch den Namen „Lovers‘ Island“…

Google Earth schaffte es im Jahre 2004 die verschlafene kroatische Insel Galesnjak internationale Bekanntheit zu gönnen. Das Besondere der Insel ist die Form:

<3 Galesnjak, Croatia
Creative Commons License photo credit: Perrenque

Die kleine Insel ist herzförmig. Nachdem die Insel international bekannt wurde bekam sie auch den Namen „Lovers‘ Island“.
Galesnjak liegt in der Adriatik und findet sich seit 1802 auf Landkarten Dalmatiens. Der höchste ‚Berg‘ der Insel ist 34 Meter hoch und der Umriss ist 1545 Meter. Galesnjak hat unberührte Strände, ist unbewohnt und ist in Privatbesitz.
Verliebte können eine Genehmigung zum Zelten auf der Insel bekommen.

Hotels Krk – Kroatien

Die Katze von Simon

Heute das kurze Filmchen ‘Simon’s Cat’. Passt schon bei dem Wetter derzeit…

So ab und zu schreibe ich einen Beitrag im Blog der nun ganz und gar nichts mit Reisen zu tun hat.
Oder doch?
Heute das kurze Filmchen ‘Simon’s Cat’. Passt schon bei dem Wetter derzeit.
Diese Filmchen sind in den Vereinigten Staaten fast schon Kult.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Können Pinguine fliegen ?

Können Pinguine fliegen?

Können Pinguine fliegen. Ganz gewiss nicht. Obwohl…..das kleine Filmchen der englischen BBC behauptet das Gegenteil und zwar bei einer ganz bestimmten Art der Pinguine.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

2010

2010.

Herzlich Willkommen im Jahr 2010.
Ich wünsche allen Besuchern ein glückliches und gesundes neues Jahr.

Ich werde weiterhin über meine Reisen und andere Reise-Themen berichten.
Ich freue mich über die Kommentare der Leser.

Ich fange das neue Jahr an mit einer Collage von einigen Bildern die ich 2009 hier gebracht haben.

Eine Auswahl von 2009
-zum Vergrössern anklicken-

Mit dem Ende der Welt telefonieren

Möglichst viele Menschen aus aller Welt sollen ihn anrufen. Er verlässt dann sein Zelt und beantwortet den Anruf. Mit ein wenig Glück können…

Telefonzelle

Experiment
Ja, es ist ein Experiment. Ein Experiment vom Studenten Rob. Ob das Experiment mit seinem Studium zusammenhängt bleibt offen, aber Rob hat auf jeden Fall Zeit genug dazu. Er muss auch Zeit genug haben, denn er zeltet bereits eine Woche neben einer Telefonzelle (oder heisst das Box?). Er zeltet weiter bis zum 10. Dezember in der ‚middle of nowhere‘ (inzwischen habe ich herausgefunden dass sich diese Wildniss irgendwo in Spanien befindet).

Was soll das?
Möglichst viele Menschen aus aller Welt sollen ihn anrufen. Er verlässt dann sein Zelt und beantwortet den Anruf. Mit ein wenig Glück können Anrufer das Ganze auf der Webseite des Experiments verfolgen. Um festzustellen ob es klappt müsste man heute anrufen, denn morgen bricht er sein Zelt ab. Ich habe nicht angerufen, denn die Kosten des Telefonats könnten wohl ziemlich hoch ausfallen, schliesslich telefoniert man mit dem Ende der Welt 😉