Carisbrooke Castle ein Highlight der Isle of Wight

Die Burg Carisbrooke Castle auf der englischen Insel Isle of Wight spielt eine Rolle in der Geschichte von Grossbritannien.

Berühmte Bewohner

Carisbrooke Castle ist ein Highlight der englischen Insel Isle of Wight. Die Burg spielt eine Rolle in der Geschichte von Grossbritannien weil hier König Charles I eine Gefangenschaft von 14 Monaten verlebte bis er im Jahre 1649 die Todesstrafe bekam.
Von 1896 bis 1944 lebte hier Prinzessin Beatrice, die Tochter der britischen Königin Victoria. Die Prinzessin war damals ‚Governor‘ der Insel.

Carisbrooke Castle
Carisbrooke Castle

Angriffe auf Carisbrooke Castle

Die Burg Carisbrooke Castle ist in die mehr als 900 Jahren, als sie als Schutz gegen Angriffe gedient hat, in gutem Zustand geblieben. Ein Angriff der Franzosen war erfolglos und auch die spanische Armada konnte Carisbrooke Castle nicht einnehmen. Die Burg ist heute im Besitz der ‚English Heritage‘.

Eingang
Eingang

Beim Besuch der Burg

Carisbrooke Castle ist definitiv ein Highlight während eines Aufenthalts auf der Isle of Wight.
Der riesige Eingang beeindruckt den Besucher sofort.
Man kann das Areal auf eigene Faust erkunden, daneben gibt es aber auch geführte Touren.
Wie auch immer, dabei sollte man auf keinen Fall die kleine Kapelle auslassen. Auch die Festungsmauern, wobei man schöne Ausblicke auf die Landschaft hat, kann man zu Fuss erkunden. Darüber hinaus ist es eine ausgezeichnete Idee den ‚Prinzessin Beatrice Garten‘, der ganz im ‚Edwardian Style‘ angelegt ist, zu besuchen.

Reiseangebote für Isle of Wight | Reisen Shop

Ein Gedanke zu „Carisbrooke Castle ein Highlight der Isle of Wight“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*